Etoile de Besseges

Sarreau jubelt auch in Besseges und übernimmt wieder Gelb

Foto zu dem Text "Sarreau jubelt auch in Besseges und übernimmt wieder Gelb"
Marc Sarreau (FDJ) gewinnt die 3. Etappe des Etoile de Besseges | Foto: Cor Vos

02.02.2018  |  (rsn) – Marc Sarreau (FDJ) hat auf der 3. Etappe des Etoile de Besseges (2.1) seinen zweiten Tagessieg eingefahren und damit auch wieder die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der Franzose setzte sich nach anspruchsvollen 152 Kilometern rund um Besseges im Sprint vor seinen Landsleuten Thomas Boudat (Direct Energie) und Samuel Dumoulin (Ag2r) durch.

"Aufgrund der tollen Vorarbeit meines Teams hätte es heute keine Ausreden gegeben, wenn ich nicht gewonnen hätte. Ich habe hier jetzt zwei Rennen gewonnen, so kann es weitergehen. Die morgige Ankunft ist schwer, das sollte mir liegen", erklärte Sarreau gegenüber Directvelo.

Im Gesamtklassement übernahm Auftaktsieger Sarreau wieder die Führung von Christophe Laporte (Cofidis). Der Vortagessieger musste sich in Besseges mit Rang sechs begnügen und fiel hinter Boudat auf Rang drei zurück.

Auf der topografisch schwersten Etappe der ersten französischen Rundfahrt des Jahres lösten sich schon nach wenigen Kilometern bei der ersten Überquerung des Col de Trelis (1. Kategorie) U23-Weltmeister Benoit Cosnefroy (Ag2r) und vier weitere Fahrer aus dem Feld. Mehr als 2:20 Minuten gestanden die von Cofidis angeführten Verfolger den Ausreißern aber nicht zu. Als 55 Kilometer vor dem Ziel der Col de Trelis zum dritten und letzten Mal überquert wurde, waren alle Ausreißer wieder gestellt.

Danach blieben mehrere Attacken erfolglos, ehe auf den letzten 30 Kilometern  Romain Combaud (Delko Marseille) als Solist davonzog und kurz darauf Unterstützung von Dries Van Gestel (Sport Vlaanderen) und Frederik Backaert (Wanty-Groupe Gobert) erhielt Das Trio brachte zügig 45 Sekunden zwischen sich und das Feld und konnte den knappen Vorsprung lange halten. Letztlich war das Rennen für die Ausreißer aber um 500 Meter zu lang, denn auf  der Zielpassage wurden sie von den schnellen Männern noch übersprintet.

Tageswertung:
1. Marc Sarreau (FDJ)
2. Thomas Boudat (Direct Energie) s.t.
3. Samuel Dumoulin (Ag2r)
4. Sean De Bie (Verandas Willems)
5. Timothy Dupont (Wanty-Groupe Gobert)

Gesamtwertung:
1. Marc Sarreau (FDJ)
2. Thomas Boudat (Direct Energie) +0:08
3. Christophe Laporte (Cofidis) +0:10

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine