UCI-Tagung in Valkenburg

Cross-WM 2021 in Oostende, Bern trägt 2018 Cross-Weltcup aus

Foto zu dem Text "Cross-WM 2021 in Oostende, Bern trägt 2018 Cross-Weltcup aus"
Mathieu van der Poel gewann den Cross-Weltcup 2017/18. | Foto: Cor Vos

03.02.2018  |  (rsn) - Die Cross-Weltmeisterschaften 2021 werden im belgischen Oostende ausgetragen. Das beschloss das UCI Management Committee in Valkenburg, wo an diesem Wochenende die diesjährigen Welttitelkämpfe stattfinden. In den kommenden Jahren sind das dänische Bogense (2019) sowie 2020 Dübendorf in der Schweiz WM-Gastgeber.

Zudem wurde der Weltcup-Kalender der Saison 2018/19 bekanntgegeben. Den Anfang macht wieder im September der Jingle Cross im US-Bundesstaat Iowa, gefolgt von Waterloo in Belgien sowie am 21. Oktober Bern. Damit ist die Schweiz nach acht Jahren erstmals wieder Austragungsland eines Cross-Weltcups. Es folgen Tabor in Tschechien (17. November) sowie in Belgien die Traditionsrennen von Koksijde (25. November, Namur (23. Dezember) und Zolder (26. Dezember). Anfang 2019 ersetzt in Frankreich Pont-Château (20. Januar) Nommay, ehe im niederländischen Hoogerheide am 27. Januar die Serie beschlossen wird.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine