Mitchelton-Scott dominiert Herald Sun Tour

Chaves feiert Gesamtsieg, Crome gewinnt Schlussetappe

Foto zu dem Text "Chaves feiert Gesamtsieg, Crome gewinnt Schlussetappe"
Esteban Chaves (Mitchelton-Scott) hat die Herald Sun Tour gewonnen. | Foto: Cor Vos

04.02.2018  |  (rsn) - Esteban Chaves (Mitchelton-Scott) hat am letzten Tag der Herald Sun Tour (2.1) sein Gelbes Trikot verteidigt und damit zum zweiten Mal in seiner Karriere ein Mehretappenrennen für sich entschieden. Der 28-jährige Kolumbianer, der mit seinem Sieg auf der gestrigen Königsetappe der fünftägigen Rundfahrt durch den australischen Bundesstaat Victoria die Gesamtführung übernommen hatte, kam am Sonntag, beschützt von seinen Teamkollegen Cameron Meyer und Damien Howson, als Elfter ins Ziel. Die beiden Australier belegten im Schlussklassement, die Plätze zwei und drei.

Die abschließende 6. Etappe, die auf einem Rundkurs um Kinglake ausgetragen wurde, sicherte sich im Sprint einer knapp 20 Fahrer starken Spitzengruppe der Australier Sam Crome (Bennelong SwissWellness) vor Meyer (Mitchelton-Scott) und Ruben Guerreiro (Trek-Segafredo). Der Portugiese belegte hinter dem Mitchelton-Scott-Trio Rang vier im Gesamtklassement.

Chaves‘ Team feierte damit wie bereits im vergangenen Jahr in der australischen Sommersaison Siege im Straßenrennen der Nationalen Meisterschaften (Alexander Edmondson), der Tour Down Under (Daryl Impey) und der Herald Sun Tour (Chaves).

“Es ist ein schönes Gefühl, hier in der Heimat des Teams zu gewinnen. Wir sind sehr zufrieden, wir sind sehr gut gefahren“, sagte Chaves nach seinem zweiten Saisonsieg. “Es war sehr intensiv, aber das Team hat das sehr gut gemacht, deshalb danke an alle. Unglaublich, dass wir die Plätze eins, zwei und drei haben. Für mich ist es ja erst die zweite Gesamtwertung, die ich in meiner Karriere gewonnen habe, deshalb ist das wunderbar und ich bin wirklich glücklich.“

Auch am letzten Tag beherrschte Mitchelton-Scott, neben Trek-Segafredo das einzige WorldTour-Team im Feld, das Geschehen. Auf der Schlussrunde wurde kurz vor dem letzten Anstieg des Tages sieben Kilometer vor dem Ziel eine Ausreißergruppe gestellt, ehe sich Kletterspezialist Robert Power für seinen Kapitän Chaves vor die immer kleiner werdende Gruppe spannte, die im Ziel auf schließlich 17 Fahrer geschrumpft war. Im Sprint setzte sich dann der 24-jährige Crome durch und konnte sich über den bisher größten Erfolg seiner Karriere freuen.

Tageswertung:
1. Sam Crome (Bennelong SwissWellness)
2. Cameron Meyer (Mitchelton-Scott) s.t.
3. Ruben Guerreiro (Trek-Segafredo)
4. Thomas Stuart (JLT Condor)
5. August Jensen (Israel Cycling Academy)
6. Lawrence Warbasse (Aqua Blue Sport)
7. Oliver Martin (Brisbane)
8. Freddy Ovett (ACA - Ride Sunshine Coast)
9. Casper Pedersen (Den) Aqua Blue Sport)
10. Krists Neilands (Israel Cycling Academy)

Endstand:
1. Esteban Chaves (Mitchelton-Scott)
2. Cameron Meyer (Mitchelton-Scott) +0:26
3. Damien Howson (Mitchelton-Scott) +0:39
4. Ruben Guerreiro (Trek-Segafredo) +0:41
5. Dylan Sunderland (Bennelong SwissWellness) +1:03


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)