Oman, Andalusien, Algarve, Haut Var

Vorschau auf die Rennen des Tages / 18. Februar

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 18. Februar"
Heute geht die 9. Oman-Rundfahrt zu Ende. | Foto: Cor Vos

18.02.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Tour of Oman (2.HC), 6. Etappe - 135,5 Kilometer
Abgesehen von zwei Bergwertungen im Mittelteil verläuft die 135,5 Kilometer lange Schlussetappe der Oman-Rundfahrt von Al Mouj Muscat nach Matrah Corniche über flaches Terrain, was den Sprintern sehr gelegen kommen wird. Alexander Kristoff (UAE Team Emirates), Mark Cavendish (Dimension Data), Magnus Cort Nielsen (Astana) , Bryan Coquard (Vital Concept), Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) und Max Walscheid (Sunweb) wollen sich nochmals in Szene setzen. Auch dem Team Astana dürfte die Streckenführung in die Karten spielen, denn das Rote Trikot von Alexey Lutsenko wird wohl nicht mehr in Gefahr geraten.

Zur Startliste:

Algarve-Rundfahrt (2.HC), 5. Etappe - 173 Kilometer
Zum Abschluss der fünftägigen Rundfahrt geht es noch einmal bergauf. Die 173,5 Kilometer lange Etappe, die in Faro gestartet wird, hält zwei Bergpreise der 3. Kategorie und einen der 2. Kategorie parat, ehe es im Finale hinauf zum Alto do Malhao (2. Kat) hinaufgeht. Der Anstieg ist zwar nur drei Kilometer lang, aber teilweise über zehn Prozent steil, so dass hier Nelson Oliveira (Movistar), Bob Jungels (Quick-Step Floors), Tejay Van Garderen (BMC) und Bauke Mollema (Trek-Segafredo) einen letzten Anlauf unternehmen werden, um das bisher dominierende Team Sky in Schwierigkeiten zu bringen. Allerdings  müssten Spitzenreiter Geraint Thomas und der Gesamtzweite Michal Kwiatkowski heute schon einen schwarzen Tag haben, um ihre Positionen noch einzubüßen.

Zur Startliste:

Andalusien-Rundfahrt (2.HC), 5. Etappe - 14,2 Kilometer
Das 14 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Barbate, das über flaches Terrain verläuft, wird über den Gesamtsieg bei der Ruta del Sol entscheiden. Die beste Ausgangslage hat dabei Spitzenreiter Tim Wellens (Lotto Soudal), doch die ersten Sieben des Gesamtklassements liegen nur 58 Sekunden auseinander. So könnte auch das Astana-Duo Jakob Fugslang (4.) und Luis Leon Sanchez (5.) noch ganz nach vorne stürmen. Ein Anwärter auf den Tagessieg dürfte aber auch Chris Froome (Sky) sein, der nach einem Defekt im Finale der 4. Etappe in der Gesamtwertung weit zurückfiel. Auch Stef Clement (LottoNL-Jumbo) muss man auf der Rechnung haben.

Zur Startliste:

Tour du Haut Var (2.1), 2. Etappe - 188,8 Kilometer
Da es bei der Tour du Haut Var keine Zeitbonfiikation gibt, hat sich Auftaktsieger Jonathan Hivert (Direct Energie) eine sehr gute Ausgangslage für den zweiten und letzten Tag der Kurzrundfahrt verschafft. Denn der Franzose fuhr im Bergauffinale einen Vorsprung von einer Sekunde auf die Konkurrenz heraus und muss nun "nur" zeitgleich mit dem Tagessieger ins Ziel kommen. Dies wird allerdings kein einfaches Unterfangen, denn auf den 188,8 Kilometern von Vidauban nach Flayosc steht gleich vier Mal der Bastide due Tourtour an, ein Anstieg der 2. Kategorie, und auch der letzte Kilometer führt zum Ziel nochmals bergauf. Hier werden Thibau Pinot (FDJ) und Remy Di Gregorio (Delko Marseille) alles daran setzen, ihren Landsmann noch noch von der Spitze des Klassements zu verdrängen.

Zur Startliste:
 

 
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine