Sunweb setzt in den Sprints auf Bauhaus

Dumoulin startet wie 2017 bei der Abu Dhabi Tour in die Saison

Foto zu dem Text "Dumoulin startet wie 2017 bei der Abu Dhabi Tour in die Saison"
Tom Dumoulin bei der Sunweb-Teampräsentation | Foto: Cor Vos

19.02.2018  |  (rsn) - Nach einer Rennpause von mehr als fünf Monaten wird Tom Dumoulin bei der am Mittwoch beginnenden Abu Dhabi Tour (21. - 25. Feb.) sein erstes Rennen des Jahres bestreiten. Der Niederländer beginnt wie im vergangenen Jahr bei der Rundfahrt durch die Vereinigten Arabischen Emirate seine Vorbereitung auf den Giro d’Italia, bei dem er wie 2017 das Rosa Trikot gewinnen will.

Bei der 4. Auflage der Abu Dhabi Tour (s. Startliste) wird Dumoulin unter anderem von Wilco Kelderman begleitet, der ebenfalls sein Renndebüt 2018 geben wird und der bei der am 4. Mai in Jerusalem beginnenden Italien-Rundfahrt wieder die Rolle des Edelhelfers übernehmen soll. Die konnte Kelderman 2017 nicht wie geplant ausfüllen, da er das Rennen auf der 9. Etappe aufgeben musste.

Während der 26-jährige Niederländer und sein Landsmann Dumoulin - der 2017 Rang drei des Abu-Dhabi-Schlussklassements belegte - vor allem wegen des neu ins Programm genommenen Zeitfahrens Kandidaten für den Gesamtsieg sind, setzt die Teamleitung an den ersten drei Tagen in den dann zu erwartenden Sprintankünften auf Phil Bauhaus, der wie schon bei der Tour Down Under auf Nikias Arndt als seinen Anfahrer bauen kann. Bei seinem Debüt 2017 kam der 23-Jährige auf der 2. Etappe auf einen fünften Platz.

„Wir treten mit einem starken Team an, um unsere Klassementambitionen mit Tom, aber auch unser Ziel Etappenergebnisse mit Phil zu erreichen“, sagte Sportdirektor Aike Visbeek, der in das siebenköpfige Aufgebot mit dem Freiburger Johannes Fröhlinger einen dritten deutschen Fahrer sowie dazu noch die Niederländer Lennard Hofstede und Mike Teunissen berufen hat.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine