Saisondebüt wegen Schulterblattfraktur verschoben

Walsleben im Training von abbiegendem Auto angefahren

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Walsleben im Training von abbiegendem Auto angefahren"
Philipp Walsleben (P&S Thüringen) | Foto: P&S Team Thüringen

22.02.2018  |  (rsn) - Philipp Walsleben (P&S Team Thüringen) muss das Debut für sein neues Team verschieben. Der Kleinmachnower wurde am Freitag im Training von einem Auto angefahren und zog sich dabei einen Bruch des Schulterblattes zu.

"Die gute Nachricht ist, dass nicht operiert werden muss", sagte Walsleben am Donnerstag nach den abschließenden Untersuchungen zu radsport-news.com. Stattdessen müsse er sich nun zwei Wochen komplett schonen, ehe es mit Phjysiotherapie weitergehe. "In sechs Wochen kann ich dann wieder mit dem Radtraining beginnen. Ich werde so lange aber sicher kein Couchpotatoe sein"; kündigte Walsleben an.

Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Freitag in Teltow, unweit seiner Heimat Kleinmachnow. Dort war Walsleben auf einem Radweg unterwegs, als er von einem plötzlich nach rechts abbiegenden Auto angefahren wurde. "Ich habe noch probiert zu bremsen und auszuweichen und dachte schon, dass es geklappt hat. Allerdings muss ich dann in der Schräglage mit meinem Vorderrad unter das Hinterrad des Fahrzeuges gekommen sein."

Bedauerlich fand Walsleben, dass der Unfallverursacher nicht angehalten habe. "Ich habe aber jetzt keine Rachegefühle.So etwas passiert in Deutschland leider auch mehrmals am Tag. Erst einmal möchte ich mit dem Fahrer sprechen", so der 30-Jährige, dem das Nummernschild des Fahrzeughalters bekannt ist.

Enttäuscht ist Walsleben vor allem darüber, dass er nun seinen Saisonstart verschieben muss. "Ich wollte unbedigung mit den Jungs nach Kroatien. Wirklich blöd, dass ich ausfalle." Neues Ziel ist nun der Bundesliga-Auftakt Ende April bei Rund um Düren. "Da will ich mit von der Partie sein und das auch in ganz guter Form", sagte er abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)