Katalonien-Rundfahrt, Coppi e Bartali, Loire Atlantique

Vorschau auf die Rennen des Tages / 24. März

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 24. März"
Heute steht die 5. Etappe der Katalonien-Rundfahrt an. | Foto: Cor Vos

24.03.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Katalonien-Rundfahrt (2.UWT), 6. Etappe - 194 Kilometer
Zwar warten heute drei Anstiege der 2. Kategorie auf die Fahrer, dennoch zählt das sechsteTeilstück dere Katalonien-Rundfahrt zu den leichteren der diesjährigen Ausgabe. Denn der letzte Berg steht bereits nach 126 von 194 zu fahrenden Kilometern an, so dass in Torrefarrera die wenigen Sprinter im Feld eine Chance bekommen könnten: Dazu gehören Sam Bennett (Bora-hansgrohe), Daryl Impey (Mitchelton-Scott), Giovanni Visconti (Bahrain-Merida) und Roberto Ferrari (UAE Team Emirates).  Gut möglich, dass aber auch wieder ein Ausreißer wie Thomas De Gendt (Lotto Soudal) triumphiert. Das Führungstrikot von Alejandro Valverde (Movistar) wird dagegen kaum in Gefahr geraten.

Zur Startliste:

Classic Loire Atlantique (1.1) - 182 Kilometer
Rund um La Haye Fouassiere müssen die 19 Teams auf einem elf Mal zu befahrenden Rundkurs à 16,8 Kilometern insgesamt 182 Kilometer zurücklegen. Das ständige Auf und Ab lädt zu Attacken ein. Vom letzten kleinen Anstieg des Tages sind es keine zwei Kilometer mehr bis ins Ziel, so dass es bis zuletzt spannend bleiben dürfte. Favorisiert sind Direct Energie mit Lilian Calmejana und AG2R mit U23-Weltmeister Benoit Cosnefroy, Samuel Dumoulin und Quentin Jauregui. Aber auch Cofidis um den hüfgelfesten und zugleich sprintstarken Hugo Hofstetter, Fortuneo-Samsic mit Titelverteidiger Laurent Pichon und Roompot mit Pieter Weening muss man auf der Rechnung haben

Zur Startliste:

Settimana Coppi e Bartali (2.1), 3. Etappe - 171 Kilometer
Am dritten Tag der italienischen Rundfahrt könnten endlich die Sprinter zum Zug kommen. Die 171 Kilometer rund um Crevalcore werden auf einem tellerflachen Rundkurs ausgetragen, der nach einer ersten Schleife von 54 Kilometern noch neun Mal absolviert werden muss. Juan José Lobato (Nippo Vini Fantini), Alex Frame (Trek-Segafredo), Michael Carbel (Fortuneo-Samsic), Francesco Gavazzi (Androni) und Mauro Finetto (Dalko Marseille) gehören zu den heißensten Anwärtern auf den Tagessieg. Für Spitzenreiter Diego Rosa (Sky) dürfte es ein recht ruhiger Tag im Führungstrikot werden.

Zur Startliste:

 
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Halle Ingooigem (1.1, BEL)
  • Adriatica Ionica (2.1, ITA)