Flandern-Rundfahrt der Frauen: Brennauer Achte

Van der Breggen vollendet perfekte Vorstellung ihres Teams

Foto zu dem Text "Van der Breggen vollendet perfekte Vorstellung ihres Teams"
Anna van der Breggen (Boels Dolmans) hat die Flandern-Rundfahrt der Frauen gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.04.2018  |  (rsn) - Anna van der Breggen (Boels Dolmans) hat mit einem beeindruckenden Soloauftritt erstmals in ihrer Karriere die Flandern-Rundfahrt der Frauen gewonnen. Die Olympiasiegerin aus den Niederlanden setzte sich im prestigeträchtigsten Eintagesrennen der Women’s WorldTour über 153,3 Kilometer mit Start und Ziel in Oudenaarde durch und feierte ihren zweiten Saisonsieg, nachdem sie Anfang März bereits die Strade Bianche für sich entschieden hatte.

Mit 1:08 Minuten Rückstand auf van der Breggen, die 27 Kilometer vor dem Ziel am Kruisberg attackiert hatte, entschied deren Teamkollegin Amy Pieters den Sprint der Verfolgerinnen für sich und sorgte so für einen Doppelerfolg von Boels Dolmans. Zeitfahrweltmeisterin Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott) komplettierte auf Rang drei das niederländische Podium der "Ronde.“

Beste deutsche Fahrerin war Lisa Brennauer (Wiggle High5), die vor der für das deutsche Canyon-SRAM-Team fahrende Polin Katarzyna Niewiadoma auf Platz acht sprintete

„Es war ziemlich früh, an dieser Stelle zu attackieren, aber wir wussten, dass wir das Rennen schwer machen mussten“, sagte van der Breggen im Ziel. „Ich sagte zu den Mädels, ich versuchs und ihr müsste dann nicht fahren und der Rest muss dann die Verfolgung übernehmen. Ich habe nicht erwartet, so lange vorne zu bleiben. So zu gewinnen, Amy wird Zweite, Chantal war stark und der der Rest hat gut gearbeitet - es macht Spaß, mit einem Team wie diesem Rennen zu fahren. Die Ronde zu gewinnen, ist einfach fantastisch.“

Auf zunächst noch regennassen Straßen konnte sich bei zahlreichen vergeblichen Attacken zunächst nur Natalie van Gogh (Parkhotel Valkenburg) einen kleinen Vorsprung herausarbeiten, ehe rund 60 Kilometer vor dem Ziel das Feld zunächst durch einen Massensturz auseinandergerissen wurde und sich kurz darauf eine mit Jolien D'hoore (Mitchelton-Scott), Christine Majerus (Boels Dolmans), Ellen van Dijk (Sunweb), Katarzyna Niewiadoma (Canyon-SRAM), Brennauer (Wiggle High5) und Moolman prominent besetzt Spitzengruppe formierte, die sich aber nicht einig war, so dass nach dem Anstieg zahlreiche Fahrerinnen wieder aufschließen konnten.

Danach nahm das Rennen erst wieder auf den letzten 35 Kilometern am Kanarieberg an Fahrt auf, als Boels Dolmans in die Offensive ging und mit Tempoverschärfungen von Majerus und Ex-Weltmeisterin Amalie Dideriksen das Feld auf rund 20 Fahrerinnen reduzierten. Zwar gelang auch diesmal wieder zahlreichen abgehängten Fahrerinnen wieder der Anschluss, doch nachdem Pieters am Kruisberg attackiert hatte, war die Gruppe schnell auf nur noch rund zehn Fahrerinnen geschrumpft.

Die Kletterspezialistin van der Breggen überraschte ihre Konkurrentinnen mit ihrer Attacke in der Abfahrt vom drittletzten Helling des Tages und vergrößerte schnell ihren Vorsprung auf die Verfolgergruppe, in der mit Pieters, Guarnier und Blaak gleich drei ihrer Teamkolleginnen eine wirkungsvolle Jagd verhinderten.

Während van der Breggen an der Spitze unbedrängt ihre Kreise zog und fünf Kilometer vor dem Ziel sogar 1:30 Minuten vor ihren Konkurrentinnen lag, teilte sich die Gruppe der Verfolgerinnen am Paterberg nach einer Attacke von Niewiadoma auf. Doch auf den letzten flachen Kilometern gelang den Abgehängten wieder der Anschluss, so dass gut eine Minute hinter der überragenden van der Breggen auf der langen und breiten Zielgeraden in Oudenaarde neun Fahrerinnen um Platz zwei sprinteten, den sich schließlich Pieters vor van Vleuten sicherte.

Endstand:
1. Anna van der Breggen (Boels Dolmans)
2. Amy Pieters (Boels Dolmans) +1:08
3. Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott) s.t.
4. Ashleigh Moolman (Cervelo Bigla)
5. Chantal Blaak (Boels Dolmans)
6. Malgorzata Jasinska (Movistar)
7. Ellen van Dijk (Sunweb)
8. Lisa Brennauer (Wiggle High5)
9. Katarzyna Niewiadoma (Canyon-SRAM)
10.Megan Guarnier (Boels Dolmans)

 


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine