Ergebnismeldung 102. Flandern-Rundfahrt

Terpstra feiert Solo-Sieg in Oudenaarde, Sagan Sechster

Foto zu dem Text "Terpstra feiert Solo-Sieg in Oudenaarde, Sagan Sechster"
Niki Terpstra (Quick-Step Floors) hat die 102. Flandern-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.04.2018  |  (rsn) - Der Niederländer Niki Terpstra (Quick-Step Floors) hat die 102. Flandern-Rundfahrt und damit das zweite Radsport-Monument seiner Karriere gewonnen. Der Paris-Roubaix-Sieger von 2014 entschied den belgischen Frühjahrsklassiker über 266,5 Kilometer zwischen Antwerpen und Oudenaarde nach einer Solofahrt von rund 25 Kilometern für sich und wurde damit Nachfolger seines Teamkollegen Philippe Gilbert, der diesmal Dritter wurde.

"Paris-Roubaix und jetzt die Flandern-Rundfahrt zu gewinnen, diese beiden Rennen, die schon ein großer Traum für mich waren, als ich noch ein Kind war. Ich war verrückt nach ihnen. Jetzt habe ich beide in meinen Palmares, ich kann nicht beschreiben, wie glücklich ich bin“, kommentierte Terpstra in einem ersten Interview auf Eurosport seinen Coup.

Zwischen dem Quick-Step-Duo behauptete sich der 22-jährige Däne Mads Pedersen (Trek-Segafredo) und holte elf Sekunden hinter Terpstra den zweiten Platz.

Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) kam in der ersten Verfolgergruppe ins Ziel und wurde hinter Michael Valgren (Astana) und Olympiasieger Greg Van Avermaet (BMC) Sechster. Cross-Weltmeister Wout Van Aert (Veranda's Willems Crelan) feierte als Neunter ein gelungenes "Ronde"-Debüt. Der Tscheche Zdenek Stybar rundete auf Rang zehn den überragenden Auftritt von Quick-Step Floors ab.

Bester deutscher Profi war Nils Politt (Katusha-Alpecin), der nach einem starken Auftritt 1:13 Minuten hinter Terpstra Rang 17 belegte. Der Oberurseler John Degenkolb (Trek-Segafredo) kam mit 3:40 Minuten Rückstand auf Platz 32.

Endstand:
1. Niki Terpstra (Quick-Step Floors)
2. Mads Pedersen (Trek-Segafredo) +0:12
3. Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) +0:17
4. Michael Valgren (Astana)  +0:20
5. Greg Van Avermaet (BMC) +0:23
6. Peter Sagan (Bora-hansgrohe) s.t.
7. Jasper Stuyven (Trek-Segafredo)
8. Tiesj Benoot (Lotto Soudal)
9. Wout Van Aert (Veranda's Willems Crelan)
10. Zdenek Stybar (Quick-Step Floors)

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine