Baskenland-Rundfahrt, Scheldeprijs, Sarthe-Rundfahrt

Vorschau auf die Rennen des Tages / 4. April

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 4. April"
Baskenland-Rundfahrt 2018 | Foto: Cor Vos

04.04.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Baskenland-Rundfahrt (2.UWT), 3. Etappe - 185 Kilometer
Am Mittwoch bietet sich auf dem dritten Teilstück wohl die einzige Gelegenheit für die Sprinter. Mit zwei Bergpreisen der 3. Kategorie, einem Berg Anstieg der 2. Kategorie sowie einigen weiteren, nicht katagorisierten Anstiegen ist zwar auch das längste Teilstück der Rundfahrt alles andere als einfach. Doch die Klassementfahrer werden sich mit Blick auf das Zeitfahren am Freitag sicherlich nicht vollends verausgaben, zumal das Terrain nicht wirklich zum Attackieren einlädt. In Valdegovia wird somit das Gelbe Trikot von Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) nicht in Gefahr geraten. Top-Favorit auf den Tagessieg ist Michael Matthews (Sunweb).

Zur Startliste:

Scheldeprijs (1.HC), 200 Kilometer
Der Sprinterklassiker startet in diesem Jahr im niederländischen Terneuzen und wartet mit einer windanfällige ersten Rennhälfte auf, die für Chaos im Feld sorgen könnte. Nach 150 Kilometern erreichen die Fahrer den Zielort Schoten. Es folgen jedoch noch drei flache Zielrunden à 16,8 Kilometer, ehe der Sieger voraussichtlich im Sprint gekürzt wird. Neben Titelverteidiger Marcel Kittel (Katusha-Alpecin), der das Rennen bereits fünf Mal gewann, zählen Max Walscheid (Sunweb), Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe), Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo), Arnaud Demare (Gropama-FDJ) und Fabio Jakobsen (Quick-Step Floors) zu den Favoriten.

Zur Startliste:

Sarthe-Rundfahrt (2.1), 2. Etappe - 184 Kilometer
Auch das zweite Teilstück wird wohl in einem Sprint entschieden. Die 184 Kilometer von Riaillé nach Ancenis sind zwar wellig. Auf den sechs Zielrunden muss jeweils die Cote d`Airennes  in Angriff genommen werden, doch der Anstieg dürfte für die schnellen Männer im Feld um Auftaktsieger Justin Jules (WB Aquaprotect Veranclassic) machbar sein. Zu den Kontrahenten des Franzosen gehören Bryan Coquard (Vital Concept), Thomas Boudat (Direct Energie), Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) und Daniel McLay (EF Drapac).

Zur Startliste:

 
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Coppa Sabatini - Gran Premio (1.1, ITA)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Tour of China II (2.1, CHN)