Nur Jakobsen schneller als Ackermann

Finale des 106. Scheldeprijs im Video

Foto zu dem Text "Finale des 106. Scheldeprijs im Video"
Das Podium des 106. Scheldeprijs, li.: Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) | Foto: Cor Vos

04.04.2018  |  (rsn) - Rekordsieger Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) spielte nach einem Defekt im Finale des 106. Scheldeprijs keine Rolle mehr, dafür hätte Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) fast für den dritten deutschen Sieg in Folge bei dem 200 Kilometer langen Sprinterklassiker von Terneuzen nach Schoten gesorgt.

Der 24-jährige Pfälzer musste sich nach einem turbulenten Rennen, bei dem rund 30 Fahrer wegen Überquerens eines geschlossenen Bahnübergangs disqualifiziert wurden, lediglich dem Niederländer Fabio Jakobsen (Quick-Step Floors) geschlagen geben. Mit Max Walscheid (Sunweb) auf Rang sechs konnte sich ein weiterer deutscher Sprinter weit vorne platzieren.

Das Finale des 106. Scheldeprijs im Eurosport-Video:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)