Kamp holt Schlussetappe in Lillehammer

Prades verliert Sprintduell, aber gewinnt die Norwegen-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Prades verliert Sprintduell, aber gewinnt die Norwegen-Rundfahrt"
Eduard Prades (Euskadi - Murias) hat die Norwegen-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

20.05.2018  |  (rsn) - Eduard Prades (Euskadi - Murias) hat die Norwegen-Rundfahrt (2.HC) gewonnen. Der 30 Jahre alte Spanier wurde Zweiter der abschließenden 5. Etappe und verdrängte damit den dreimaligen Tagessieger Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) noch von der Spitze der Gesamtwertung.

Das letzte Teilstück sicherte sich nach 154 Kilometer von Moelv nach Lillehammer der Däne Alexander Kamp (Team Virtu) im Sprintduell gegen Prades. Acht Sekunden dahinter wurde der Norweger Carl Fredrik Hagen (Joker Icopal) Dritter. Mit 25 Sekunden Rückstand entschied der Niederländer Jeroen Meijers (Roompot - Nederlandse Loterij) den Sprint der Verfolger für sich und belegte damit den vierten Rang im Tagesklassement vor dem Franzosen Justin Jules (WB Aqua Protect Veranclassic).

Im Gesamtklassement setzte sich Prades, der Anfang Mai bereits Zweiter der Tour de Yorkshire geworden war, mit drei Sekunden Vorsprung vor Kamp und deren zwölf auf Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) durch. Der Norwegische Meister war als Titelverteidiger und insgesamt dreimaliger Gesamtsieger zum Heimspiel angetreten. Als bester deutscher Starter beendete Jonas Koch vom polnischen Zweitdivisionär CCC Sprandi die Rundfahrt mit 35 Sekunden Rückstand auf Rang acht.

Die erste Stunde war von zahlreichen Attacken geprägt, unter anderem zeigte sich auch Paul Martens (LottoNL-Jumbo) aktiv. Allerdings gelang keiner Gruppe sich zunächst entscheidend abzusetzen. Bei der ersten Bergwertung des Tages zur Rennhälfte geriet Spitzenreiter Groenewegen in Schwierigkeiten. Nach 85 Kilometer formierte sich schließlich ein Spitzentrio um den Spanier David Lopez Garcia (Sky), die 40 Kilometer vor dem Ziel aber auch wieder gestellt war.

Danach machten sich zehn Mann, darunter Koch und wieder Martens auf die Flucht und hatten 25 Kilometer vor dem Ziel eingangs der Schlussrunde einen Vorsprung von 30 Sekunden auf die Verfolger. Im Kanthaugen-Anstieg (1.Kat) 20 Kilometer vor dem Ziel attackierten Kamp, Prades und Hagen aus der Spitzengruppe heraus. Am Ende konnte Hagen seinen beiden Begleitern nicht mehr folgen und wurde Dritter. Im Zweiersprint entpuppte sich Kamp schließlich als der Stärkere, aber Prades konnte sich mit dem Gesamtsieg mehr als nur trösten.

Die Tageswertung:
1. Alexander Kamp (Team Virtu)
2. Eduard Prades (Euskadi - Murias) s.t.
3. Carl Fredrik Hagen (Joker Icopal) +0:08
4. Jeroen Meijers (Roompot - Nederlandse Loterij) +0:25
5. Justin Jules (WB Aqua Protect Veranclassic)s.t.

Gesamtwertung:
1. Eduard Prades (Euskadi - Murias)
2. Alexander Kamp (Team Virtu) +0:03
3. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) +0:12
4. Carl Fredrik Hagen (Joker Icopal) +0:21
5. Alex Aranburu (Caja Rural) +0:28

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour 2018 (2.2, EST)
  • Tour du Poitou Charentes, (2.1, FRA)
  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)