Ergebnismeldung 101. Giro d’Italia

Nieve jubelt an seinem Geburtstag, Froome vor Gesamtsieg

Foto zu dem Text "Nieve jubelt an seinem Geburtstag, Froome vor Gesamtsieg"
Mikel Nieve (Mitchelton-Scott) hat die 20. Giro-Etappe gewonnen. | Foto: Cor Vos

26.05.2018  |  (rsn) - Mikel Nieve (Mitchelton-Scott) hat an seinem 34. Geburtstag am vorletzten Tag des Giro d’Italia einen Ausreißercoup gelandet. Der Spanier setzte sich auf der 20. Etappe über 214 Kilometer von Susa nach Cervinia als Solist nach einer Attacke am vorletzten Berg des Tages durch und feierte seinen dritten Tagessieg bei einer Italien-Rundfahrt. Zweiter wurde mit 2:16 Minuten Rückstand der Niederländer Robert Gesink (LottoNL-Jumbo), Rang drei ging an den Österreicher Felix Großschartner (Bora-hansgrohe/+2:41).

Chris Froome (Sky) wehrte im fast 20 Kilometer langen Schlussanstieg mehrere Attacken des Gesamtzweiten Tom Dumoulin (Sunweb) ab und verteidigte als Tagessiebter souverän sein Rosa Trikot. Der 33-jährige Brite steht damit vor seinem ersten Gesamtsieg bei einem Giro d’Italia. Thibaut Pinot (Groupama - FDJ) brach ähnlich wie gestern Simon Yates (Mitchelton-Scott) ein und verlor seinen dritten Gesamtplatz.

"Dieser Giro war wirklich brutal. Wenn man hier einen schlechten Tag hat, dann geht’s nicht nur um 30 Sekunden oder eine Minute, sondern gleich um zehn oder 15 Minuten“, sagte Froome in einer ersten Reaktion auf Eurosport. Im Klassement liegt der 33-Jährige vor der morgigen Schlussetappe 46 Sekunden vor Dumoulin. Der Kolumbianer Migel Angel Lopez (Astana/+4:57) rückte auf Rang drei vor und wird am Sonntag mit dem Weißen Trikot des besten Jungprofis ausgezeichnet werden. Froome wird auch das Bergtrikot gewinnen, sein Team Sky die Mannschaftswertung.

Erfolgreich verlief der Tag auch für Bora-hansgrohe. Nach Großschartner kam Davide Formolo als zweitbester Fahrer seines Teams auf Rang acht zeitgleich mit Froome ins Ziel und rückte im Gesamtklassement noch auf Rang zehn vor. Und auch Patrick Konrad machte noch eine Position gut und wird die Italien-Rundfahrt auf Platz sieben beenden.

Tageswertung:
1. Mikel Nieve (Mitchelton-Scott)
2. Robert Gesink (LottoNL-Jumbo)+2:17
3. Felix Großschartner (Bora-hansgrohe) +2:42 <
4. Giulio Ciccone (Bardiani-CSF) +3:45
5. Gianluca Brambilla (Trek-Segafredo) +5:23
6. Wout Poels (Sky) +6:03
7. Chris Froome (Sky) s.t.
8. Davide Formolo (Bora-hansgrohe)
9. Domenico Pozzovivo (Bahrain-Merida)
10. Richard Carapaz (Movistar)

Gesamtwertung:
1. Chris Froome (Sky)
2. Tom Dumoulin (Sunweb) + 0:46
3. Migel Angel Lopez (Astana) +4:57
4. Richard Carapaz (Movistar) +5:44
5. Domenico Pozzovivo (Bahrain-Merida) +8:03
6. Pello Bilbao (Astana) +11:50
7. Patrick Konrad (Bora-hansgrohe)+13:01
8. George Bennett (LottoNL-Jumbo) +12:35
9. Sam Oomen (Sunweb) +14:18 10. Davide Formolo (Bora-hansgrohe) +15:16

Punktewertung:
1. Elia Viviani (Quick-Step Floors)

Bergwertung:
1. Chris Froome (Sky)

Nachwuchswertung:
1. Miguel Angel Lopez (Astana)

Teamwertung:
1. Sky

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Tour of China II (2.1, CHN)