Österreicher nach Solosieg im Rosa Trikot

Wildauer beim Baby-Giro ganz groß

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Wildauer beim Baby-Giro ganz groß"
Stolz in Rosa - Markus Wildauer (Tirol Cycling Team | Foto: Elisa Haumesser

09.06.2018  |  (rsn) – Markus Wildauer (Team Tirol) hat die 138 Kilometer lange zweite Etappe des Giro Ciclistico d'Italia (2.2U) von Nonantola nach Sestola gewonnen und sich damit auch das Rosa Trikot gesichert. 50 Kilometer vor der Ziellinie begann das Terrain anzusteigen. Nachdem bereits Sven Burger zu Beginn des Abschnitts attackierte, blieb das Tirol Cycling Team weiter aggressiv und aktiv und wurde am Ende des Tages dafür belohnt.

Der 20-jährige Wildauer löste sich in der letzten Abfahrt des Tages und schloss zur Spitzengruppe auf. Hinauf zur Skistation nach Sestola in 1050 Metern Höhe hatte der junge Tiroler die besten Beine und mit einem Vorsprung von 33 Sekunden sicherte er sich nicht nur den Etappensieg, sondern auch das Rosa Trikot des Spitzenreiters. "Der Sieg war sehr unerwartet. Ich habe mich sehr stark gefühlt und in den letzten 3 Kilometern habe ich gedacht, dass ich die Etappe gewinnen kann. Ich bin einfach super happy", kommentierte Wildauer.

Sein deutscher Teamkollege Johannes Schinnagl komplementierte das starke Ergebnis für das österreichische Team mit dem vierten Tagesrang. Auch Georg Zimmermann, wie Wildauer beim Auftakt noch gestürzt, kam mit der Hauptgruppe ins Ziel. Somit übernehmen die Tiroler auch die Führung in der Mannschaftswertung. In der Gesamtwertung führt Wildauer nun mit einem Vorsprung von 41 Sekunden auf den Belgier Jasper Philipsen (Hagen-Bermans).

Resultat 2. Etappe
1. Markus Wildauer (Tirol Cycling Team) 3:19:43
2. Alessandro Covi (Colpack) +0:33
3. Michele Corradini (G.S. Mastromarco) + 0:36
4. Johannes Schinnagl (Tirol Cycling Team) s.t.
5. Wilmar Paredes (Mazana Postobon) + 0:42

Gesamtwertung (nach 2 von 9 Etappen)
1. Markus Wildauer (Tirol Cycling Team) 6:45:48
2. Jasper Philipsen (Hagen Bermans) + 0:41
3. Alessandro Covi (Colpack) + 0:48
4. Michele Corradini (G.S. Mastromarco) + 0:49
5. Matteo Sobrero (Dimension Data U23) + 0:52

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Grand Prix International de (2.2, DZA)