Wildauer nun Gesamtzwölfter

Baby Giro: Osorio holt sich nach nur einem Tag das Rosa Trikot zurück

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Baby Giro: Osorio holt sich nach nur einem Tag das Rosa Trikot zurück"
Johannes Schinnagel (re.) und Markus Wildauer (li.) im Feld des Baby Giro | Foto: Elisa Haumesser

14.06.2018  |  (rsn) – Eine vierköpfige Spitzengruppe bestimmte das Geschehen auf der 121 Kilometer langen 6. Etappe des Giro Ciclistico d’Italia (2.2U). Der Tagessieg ging in Pergine Valsugana an den US-Amerikaner Sean Bennett vom Team Hagens Berman Axeon). Der Kolumbianer Alejandro Osorio (GW Shimano) holte sich als einer der vier Ausreißer das Rosa Trikot zurück, nachdem er es auf dem Tagesabschnitt zuvor an den Briten Stephen Williams hatte abgeben müssen.

Nach der Hälfte der Etappe setzte sich die Vierergruppe auf einem sehr hügeligen Abschnitt ab. Da das Peloton schon zuvor in mehrere Teile gerissen wurde,  schaffte es das Hauptfeld nicht mehr, das Quartett wieder einzuholen. Hinter Osorio schob sich der Brite Mark Donovan vom Team Wiggins auf den zweiten Platz der Gesamtwertung vor.

Im rund 30-köpfigen Hauptfeld überquerte 2:25 Minuten nach der Gruppe des Tages der bisherige Führende Williams die Ziellinie. An seiner Seite fuhren nicht nur die meisten Favoriten, sondern auch die Markus Wildauer und Johannes Schinnagel. Die beiden Fahrer des Tirol Cycling Teams wahrten damit ihre guten Positionen in der Gesamtwertung als Zwölfter und auf Rang 22.

Ergebnis 6. Etappe:
1. Sam Bennett (Hagens Berman Axeon) 2:32:53
2. Robert Stannard (Mitchelton-BikeExchange) s.t.
3. Mark Donovan (Team Wiggins) s.t.
4. Alejandro Osorio (GW Shimano) + 0:03
5. Michele Corradini (G.S. Mastromarco) + 2:25

Gesamtwertung (nach 6 von 9 Etappen):
1. Alejandro Osorio (GW Shimano) 19:55.22
2. Mark Donovan (Team Wiggins) + 0:39
3. Stephen Williams (SEG Racing Academy) + 2:14
4. Yuriy Natarov (Astana City) + 2:37
5. Cristian Munoz (Coldeportes) + 2:38

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour du Limousin (2.1, FRA)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)