Mauerhofer nach Sturz im Krankenhaus

Race Across America: Noch 580 km für Strasser zum fünften Sieg

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Race Across America: Noch 580 km für Strasser zum fünften Sieg"
Für Christoph Strasser geht es nun in die Appalachen. | Foto: Alexander Karelly

19.06.2018  |  (rsn) - Die Appalachen warten als letzte große Herausforderung auf Christoph Strasser, der vor seinem fünften Erfolg beim Race Across America steht. Der 35-jährige Österreicher verließ als Führender das radsportverrückte Ohio und hat noch 580 Kilometer vor sich. Dabei durchfährt er mit West Virginia, Pennsylvania und Maryland noch drei Bundesstaaten, ehe er den Marine-Hafen Annapolis am Atlantik erreicht.

"Es sind keine langen Anstiege in den Appalachen, aber sie sind alle ähnlich steil und sie wirken nach sechs Tagen auch fast identisch. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich meine Crew schon öfters zu diesem Zeitpunkt fragte, wie oft ich denselben Anstieg noch hochfahren muss", blickte Strasser auf die letzte große Herausforderung.

Denselben Abstand, den Strasser derzeit vom Ziel trennt, hat der Zweitplatzierte Luxemburger Ralph Diseviscourt auf den Steirer auf. Der 41-Jährige aus Wiltz ist nach wie vor gut unterwegs, auch wenn er ein mehr als einen Tag hinter dem Führenden liegt. Ein Grund dafür ist, dass er mit 30 Stunden Stehzeit viel weniger auf dem Rades sitzt als der Österreicher: Strasser hat nach fünfeinhalb Tagen gerade einmal zehn Stunden pausiert.

Sensationell radelt nach wie vor die Schweizerin Nicole Reist durch Amerika. Bereits vor zwei Jahren triumphierte sie erstmals in der Damen-Wertung des härtesten Radrennens der Welt, und nun liegt die Hochbau-Technikerin an der dritten Stelle der Gesamtwertung.

Die Extrem-Sportlerin aus Winterthur kämpft derzeit sogar um einen neuen Damen-Geschwindigkeitsrekord für die Kontinental-Durchquerung, den seit 23 Jahren Seana Hogan hält. Die US-Amerikanerin benötigte 1995 neun Tage und vier Stunden, was einem Schnitt von 21,29 Kilometer pro Stunde entspricht. Allerdings verlief die Strecke damals noch von Irvine nach Savannah, ohne die Berge der Appalachen, und zirka 275 Kilometer kürzer.

Ausgeschieden hingegen ist der Österreicher Thomas Mauerhofer, der nach knapp 3400 Kilometer durch eine Kollision mit einem Auto zu Sturz kam. Der Steirer befindet sich nach Auskunft seines Teams derzeit im Krankenhaus. Nähere Informationen zu seinem Gesundheitszustand sind noch nicht bekannt.
radsport-news.com
wünscht gute Besserung!

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Tour of China II (2.1, CHN)