Adriatica Ionica Race: Viviani erster Gesamtführender

Quick-Step Floors gewinnt Teamzeitfahren in souveräner Manier

Foto zu dem Text "Quick-Step Floors gewinnt Teamzeitfahren in souveräner Manier"
Quick-Step Floors hat das Teamzeitfahren des Adriatica Ionica Race gewonnen. (Quick-Step Floors)| Foto: Cor Vos

20.06.2018  |  (rsn) - Quick-Step Floors ist im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt des 1. Adriatica Ionica Race (2.1) seine Favoritenrolle gerecht geworden. Das belgische Team setzte sich über 23,3 Kilometer mit einem Schnitt von fast 55 km/h souverän mit 14 Sekunden Vorsprung auf das UAE Team Emirates durch. Rang drei ging an Trek-Segafredo, das zwei weitere Sekunden zurück lag.

Bereits am Zwischenmesspunkt nach 10,6 Kilometern hatte Quick-Step Floors die Bestzeit gehalten. Erster Spitzenreiter im Gesamtklassement ist der Italiener Elia Viviani, der sein Team ins Ziel führte.

"Ich bin sehr glücklich, das Führungstrikot zu haben und werde versuchen, es morgen zu verteidigen. Mein Hauptaugenmerk lege ich auf Etappensiege an den beiden letzten Tagen", sagte Viviani nach dem Start der fünftägigen-Rundfahrt durch Nord-Italien, die am Sonntag in Triest zu Ende geht.

Hinter den drei besten Teams tat sich schon ein größerer Abstand auf. Dimension Data auf Platz vier hatte 34 Sekunden Rückstand, gefolgt vom Zweitdivisionär Gazprom-RusVelo (+0:38) auf Position fünf. Bahrain-Merida, das fünfte WorldTour-Team auf der Startliste des Adriatica Ionica Race, lag auf Rang sechs sogar 1:08 Minuten hinter Quick-Step Floors.

Tageswertung:
1. Quick-Step Floors 25:28
2. UAE Team Emirates +0:14
3. Trek-Segafredo +0:16
4. Dimension Data +0:34
5. Gazprom-RusVelo +0:38

Gesamtwertung:
1. Elia Viviani (Quick-Step Floors)

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)