Achtköpfiges Aufgebot geht auf Etappenjagd

Groupama-FDJ: Die Tour-Hoffnungen ruhen auf Démare

Foto zu dem Text "Groupama-FDJ: Die Tour-Hoffnungen ruhen auf Démare"
Arnaud Démare (Groupama-FD) gewann die 8. Etappe der Tour de Suisse 2018. | Foto: Cor Vos

25.06.2018  |  (rsn) - Mit dem Ziel Etappensiege tritt die französische Groupama-FDJ-Equipe bei der am 7. Juli beginnenden 105. Tour de France an. Nachdem Klassementkandidat Thibaut Pinot aus gesundheitlichen Gründen seine Teilnahme absagen musste, ruhen die Hoffnungen der Sportlichen Leitung vor allem auf Sprinter Arnaud Démare, der das achtköpfige Aufgebot anführt.

"Er hat sich ideal vorbereitet, um in Top-Form zu sein. Die Groupama-FDJ-Sportdirektoren und seine Teamkollegen vertrauen ihm zu 100 Prozent“, sagte der Sportliche Leiter Yvon Madiot über den 26-jährigen Franzosen, der bei der Tour 2017 erstmals in seiner Karriere einen Etappensieg feiern konnte und der zuletzt bei der Tour de Suisse auf dem vorletzten Tagesabschnitt erfolgreich war.

Démare ist aber nicht der einzige Kandidat auf einen Etappensieg. Auf den hügeligeren Abschnitten sollen der zweimalige Französische Meister Arthur Vichot, immerhin Gesamtzehnter der Tour de Suisse, und Rudy Molard, in die Offensive gehen. Im Hochgebirge erhält der 21-jährige GrandTour-Debütant David Gaudu seine Chance.

In erster Linie Helferdienste für Démare übernehmen werden der Schwedische Zeitfahrmeister Tobias Ludvigsson, der Italiener Jacopo Guarnieri, der Niederländer Ramon Sinkeldam sowie der Franzose Olivier Le Gac.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Tour of China II (2.1, CHN)