Keine neuen Infos zum Zustand der Olympiasiegerin

Kittel zum Unfall von Vogel: “Besonders tragisch“

Foto zu dem Text "Kittel zum Unfall von Vogel: “Besonders tragisch“"
Kristina Vogel ist in Cottbus schwer verunglückt. | Foto: Cor Vos

28.06.2018  |  Berlin (dpa) - Nach dem Trainingsunfall auf der Radrennbahn in Cottbus ist der Zustand der schwer verletzten Olympiasiegerin Kristina Vogel "nach der ersten großen Operation stabil", wie Bundestrainer Detlef Uibel schrieb. "Sie hat aber eine sehr schwere Rückenverletzung. Wir sind mit Gedanken bei ihr! .... gib niemals auf!!!. Leider kann ich die vielen Fragen nicht beantworten! Wir müssen auch die Interessen der Familie schützen", fügte er an.

Auch Top-Sprinter Marcel Kittel, der ab 7. Juli bei der 105. Tour de France um Etappensiege sprinten wird, zeigte sich geschockt. "Gerade wenn es irgendwie im engeren Umfeld passiert, empfindet man das als besonders tragisch. Das hat mich den ganzen Tag beschäftigt. Beim Radsport kann man sein Leben riskieren", sagte der 14-malige Tour-Etappensieger der Deutschen Presse-Agentur.

Die Devise im Berliner Unfall-Krankenhaus Marzahn, in dem die 27-jährige Vogel medizinisch versorgt wird, und beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) lautete: unbedingte Ruhe für die verletzte Sportlerin. Mit einem medizinischen Update ist deshalb vorerst noch nicht zu rechnen. "Es gibt nichts Neues", sagte Vogels Manager Jörg Werner.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Tour de l´Eurométropole (1.HC, BEL)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Tour of China II (2.1, CHN)