Hürther peilt bei der Tour wieder Etappensiege an

Greipel: “Die Werte sagen, dass ich in Top-Form sein werde“

Foto zu dem Text "Greipel: “Die Werte sagen, dass ich in Top-Form sein werde“"
André Greipel (Lotto Soudal) | Foto: Cor Vos

04.07.2018  |  (rsn) – Nachdem er die Frühjahrsklassiker wegen eines bei Mailand-Sanremo erlittenen Schlüsselbeinbruchs verpasst hattee, kämpfte sich André Greipel (Lotto Soudal) im Mai erfolgreich wieder an die Weltspitze zurück und feierte Etappensiege bei den Vier Tagen von Dünkirchen und der Belgien-Rundfahrt.


Im Juni blieben weitere Erfolge zwar aus, dennoch fühlt sich der 35-Jährige bereit für die Tour de France. "Ich habe zuletzt nicht gewonnen, aber meine Werte sagen mir, dass ich im Juli in Top-Form sein werde“, wird Greipel in einer Pressemitteilung seines Teams zitiert.

Nachdem es im letzten Jahr erstmals nicht mit einem Etappensieg bei der Tour de France klappt, will der der Hürther bei der 105. Austragung wieder in die Erfolgspur zurückkehren. "Es wird viele Sprintgelegenheiten geben und ich denke vor allem an Etappensiege, je früher sie kommen, umso besser“, sagte Greipel.

Die erste Möglichkeit dazu bietet sich wohl bereits zum Auftakt am Samstag, wo ein Etappensieg auch das Gelbe Trikot bringen würde. "An Gelb denke ich aber nicht", fügte er an

Bei seiner achten Tour de France wird Greipel auf einen Debütanten als Anfahrer vertrauen: Jasper De Buyst. „"Er hat ein gutes Auge, wenn es ums Positionieren geht und er hat auch die Power, um einen guten Lead-out zu fahren. Dank seiner Bahnqualitäten ist er zudem in der Lage, über längere Zeit ein hohes Tempo zu fahren“, lobte er den 24-jährigen Belgier.

Zudem werden Marcel Sieberg und Jens Keukeleire in Greipels Sprintzug zum Einsatz kommen. "Das Team um mich herum ist sehr gut vorbereitet. Wir können einen Sprint diktieren und müssen nicht nach anderen Mannschaften schauen“, so der Vierte der Deutschen Straßenmeisterschaften von Einhausen.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)