Giro Rosa: Brand neue Gesamtführende

Wild lässt im Bergaufsprint Bronzini und Vos hinter sich

Foto zu dem Text "Wild lässt im Bergaufsprint Bronzini und Vos hinter sich"
Kirsten Wild (Wiggle High5) hat die 2. Etappe des Giro Rosa gewonnen. | Foto: Cor Vos

08.07.2018  |  (rsn) - Die Niederländerinnen haben beim Giro d`Italia der Frauen alles im Griff. Nachdem zum Auftakt Sunweb das Teamzeitfahren gewonnen und Ellen van Dijk das Rosa Trikot übernommen hatte, entschied deren Landsfrau Kirsten Wild (Wiggle High5) das zweite Teilstück der Italien-Rundfahrt für sich. Wild setzte sich nach 120 flachen Kilometern rund um Ovada im Sprint vor der Italienerin Giorgia Bronzini (Cylance) und Europameisterin Marianne Vos (Waow Deals) durch.

"Das war ein absoluter Teamerfolg", sagte Wild. "Die Mädels haben die Ausreißergruppe gejagd, und die daran nicht beteiligt waren, haben mir im Sprint geholfen. Zuerst dachte ich, dass das ansteigende Finale nichts für mich wäre, aber am Ende hat doch alles gut geklappt."

Van Dijk gab das Rosa Trikot der Gesamtführenden an ihre Teamkollegin Lucinda Brand ab, die nun zeitgleich vor der ebenfalls für Sunweb fahrenden Kanadierin Leah Kirchmann liegt. Die Niederländische Zeitfahrmeisterin folgt mit drei Sekunden Rückstand auf Platz drei, die Deutsche Meisterin Liane Lippert, ebenfalls im Sunweb-Trikot unterwegs, ist zeitgleich Sechste.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)