Ergebnismeldung 105. Tour de France

Sagan übernimmt mit neuntem Tour-Etappensieg das Gelbe Trikot

Foto zu dem Text "Sagan übernimmt mit neuntem Tour-Etappensieg das Gelbe Trikot"
Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) gewinnt die 2. Etappe der Tour de France 2018 | Foto: Cor Vos

08.07.2018  |  (rsn) - Peter Sagan (Bora-hansgrohe) hat die 2. Etappe der 105. Tour de France gewonnen. Nach 182,5 Kilometern von Mouilleron-Saint-Germain nach La Roche-sur-Yon setzte sich der Weltmeister im Sprint einer nur rund zehn Fahrer starken Gruppe, mit Tigersprung vor dem Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) und dem Franzosen Arnaud Démare (Groupama-FDJ) durch.

Mit seinem neunten Tour-Etappensieg übernahm Sagan auch die Führung in der Gesamtwertung von Fernando Gaviria (Quick-Step Floors), der durch den Sturz in einer 90-Grad-Kurve, bei dem das Feld zerteilt wurde, aufgehalten worden war.

"Ich bin sehr glücklich. Ich hatte das Finale etwas einfacher erwartet, aber es war richtig anspruchsvoll, es ging hoch und runter. Ich habe mit dem Sprint etwas gewartet. Demare hat ihn mit Degenkolb eröffnet, ich habe sie dann überholt und hatte Glück, dass Colbrelli nicht noch an mir vorbeigezogen ist", so Sagan in einer ersten Reaktion.

Bester Deutscher war André Greipel (Lotto Soudal) auf Rang vier, John Degenkolb (Trek-Segafredo) wurde Neunter. Der Auftaktdritte Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) hatte acht Kilometer vor dem Ziel Defekt und konnte so nicht in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen.

Im Gesamtklassement hat Sagan, der auch die Führng in der Punktewertung übernahm, vor dem morgigen teamzeitfahren sechs Sekunden Vorsprung auf Gaviria und sechs auf Colbrelli.

Die Führung in der Bergwertung übernahm der Neuseeländer Dion Smith (Wanty-Groupe Gobert), in der Nachwuchswertung hat weiter Gaviria die Nase vorn, dessen Quick-Step-Team führt die Mannschaftswertung an. Zum kämpferischsten Fahrer wurde Sylvain Chavanel (Direct Energie) gewählt, der nach einer Flucht von knapp 170 Kilometern erst im Finale gestellt wurde.

Tageswertung:
1. Peter Sagan (Bora-hansgrohe)
2. Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) s.t.
3. Arnaud Demare (Groupama-FDJ)
4. André Greipel (Lotto Soudal)
5. Alexander Kristoff (UAE Team Emirates)
6. Timothy Dupont (Wanty-Groupe Gobert)
7. Alejandro Valverde (Movistar)
8. Andrea Pasqualon (Wanty-Groupe Gobert)
9. John Degenkolb (Trek-Segafredo)
10. Philiippe Gilbert (Quick-Step Floors) +0:08

Gesamtwertung:
1. Peter Sagan (Bora-hansgrohe)
2. Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) +0:06
3. Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) +0:10

Bergwertung:
1. Dion Smith (Wanty-Groupe Gobert)

Sprintwertung:
1. Peter Sagan (Bora-hansgrohe)

Nachwuchswertung:
1. Fernando Gaviria (Quick-Step Floors)

Mannschaftswertung:
1. Quick-Step Floors

Später mehr

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine