Rennstall aus der Vendée beantragt WorldTour-Lizenz

Direct Energie will 2019 zurück in die höchste Liga

Foto zu dem Text "Direct Energie will 2019 zurück in die höchste Liga"
Direct Energie-Teamchef Teamchef Jean-René Bernaudeau empfängt nach dessen Sieg Lilian Calmejane im Ziel der 8. Tour-Etappe. | Foto: Cor Vos

02.08.2018  |  (rsn) - Nach neun Jahren in der zweiten Liga des internationalen Radsports peilt die französische Equipe Direct Energie die Rückkehr in die WorldTour an. Wie der Rennstall aus der Vendée, wo in diesem Jahr die Tour de France begann, am Mittwoch mitteilte, werde man für 2019 einen Antrag auf eine WorldTour-Lizenz stellen.

In ihrer Pressemitteilung kündigte der langjährige Manager Jean-René Bernaudeau an, dass sein Team in der Begründung sich vor allem auf sportliche Meriten berufen werde. "In den vergangenen zweieinhalb Jahren haben wir 63 Siege in den Farben von Direct Energie geholt. In dieser Saison sind wir derzeit bei 14, obwohl wir bei den WorldTour-Rennen nur selten auftraten, haben wir zwei prestigeträchtige Siege bei Paris-Nizza errungen“, sagte der Franzose, der im Jahr 2000 den Rennstall unter dem Namen Bonjour gründete.

2005 war die damalige Equipe Bouygues Telecom bei der Gründung der ProTour dabei, musste die erste Liga des Radsports nach einer enttäuschenden Saison 2009 allerdings verlassen. Mit dem Einstieg des neuen Sponsors Direct Energie und der Verpflichtung französischer Talente wie Bryan Coquard (mittlerweile Vital Concept), Lilian Calmejane oder Thomas Boudat stiegen auch die Erwartungen.

Ob Bernaudeau seinen ehrgeizigen Plan verwirklichen kann, hängt aber auch davon ab, ob zum Saisonende WorldTour-Lizenzen frei werden. Die sportlich schlechteste Bilanz der 18 Erstdivisionäre, die aber nur einer von mehreren Faktoren bei der Vergabe der Lizenzen ist, weist derzeit das südafrikanische Dimension-Data-Team auf. Zudem plant der Radsportweltverband UCI im Zuge seiner Reformen eine Reduzierung der Anzahl der WorldTour-Teams von 18 auf 15.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine