Bis zu UCI-Entscheidung über mögliche Strafe

Team Sky wird Moscon in nächster Zeit nicht mehr einsetzen

Foto zu dem Text "Team Sky wird Moscon in nächster Zeit nicht mehr einsetzen"
Gianni Moscon (Sky) | Foto: Cor Vos

02.08.2018  |  (rsn) - Team Sky wird den von der Tour de France ausgeschlossenen Gianni Moscon nicht eher wieder in Rennen einsetzen, bis die Disziplinarkommission des Radsportweltverbands UCI über eine mögliche weitere Bestrafung des Italieners entschieden hat. Das meldete cyclingnews am Donnerstag.

Tour-Debütant Moscon war nach einem Faustschlag gegen den Franzosen Elie Gesbert (Fortuneo-Samsic) am Ende der 15. Etappe mit Hilfe des bei der Frankreich-Rundfahrt erstmals zum Einsatz gekommenen Video-Beweises disqualifiziert worden. Team Sky hofft, dass bis Mitte der kommenden Woche eine Entscheidung gefallen ist, auch wenn laut cyclingnews der Fall noch nicht der Disziplinarkommission vorliegt.

Nach einem vergleichbaren Vergehen wurde im Juli der Niederländer Lars Boom (LottoNL-Jumbo) von der UCI zu einer Sperre von einem Monat verurteilt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine