Zwei Bergankünfte bei der Burgos-Rundfahrt

Lopez Favorit bei der Vuelta-Generalprobe

Foto zu dem Text "Lopez Favorit bei der Vuelta-Generalprobe"
Miguel Angel Lopez (Astana) | Foto: Cor Vos

06.08.2018  |  (rsn) - In Abwesenheit des verletzt fehlenden Titelverteidigers Mikel Landa (Movistar) ist der Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana) der große Favorit auf den Gesamtsieg bei der am Dienstag beginnenden Burgos-Rundfahrt (2.HC/ 7. bis 11. August).

Der 24-Jährige bestritt zwar mit der Clasica San Sebastian, bei der er vorzeitig vom Rad stieg, seit dem Giro d`Italia nur ein Rennen. Doch bei seiner Generalprobe für die Spanien-Rundfahrt wird sich Lopez noch einmal ein Erfolgserlebnis holen wollen.

Bereits zum Auftakt gilt es, sich auf der 157 Kilometer langen Etappe rund um Burgos in Position zu bringen, schließlich steht am Ende ein Anstieg der 3. Kategorie an. Entscheidender werden aber die Etappen drei und fünf sein, die beide mit klassischen Bergankünften enden. Am Donnerstag geht das dritte Teilstück am Espinosa de los Monteros (HC), einem 8,2 Kilometer langen und im Schnitt 9,1 Prozent steilen Anstieg zu Ende. Am Schlusstag folgt schließlich die Bergankunft an den Lagunas de Neila (HC), einem 11,9 Kilometer langen und im Schnitt 6,2 Prozent steilen Anstieg. 

An diesen beiden Tagen wird sich Lopez in Szene setzen und dabei versuchen die Konkurrenz um Louis Meintjes (Dimension Data), Rein Taaramae (Direct Energie), David De la Cruz (Sky) und Ivan Sosa (Androni) unter Kontrolle zu halten.

Bei der Sprintankunft am zweiten Tag in Catrojeriz sind Carlos Barbero (Movistar), Matteo Moschetti (Polartec-Kometa) und Francesco Gavazzi (Androni) favorisiert, am Vorschlusstag könnte in Clunia eine Ausreißergruppe den Sieg unter sich ausmachen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine