Transfermarkt

Ewan bei Lotto Soudal bestätigt, Caruso von BMC zu Bahrain-Merida

Foto zu dem Text "Ewan bei Lotto Soudal bestätigt, Caruso von BMC zu Bahrain-Merida"
Caleb Ewan wechselt 2019 von Mitchelton-Scott zu Lotto Soudal. | Foto: Cor Vos

08.08.2018  |  (rsn) - Was schon länger kein allzu gut gehütetes Geheimnis mehr war, ist nun bestätigt: Caleb Ewan wird ab der kommenden Saison für das belgische Team Lotto Soudal fahren und dort André Greipel als Sprintkapitän beerben. Der 24-jährige Australier, der in den vergangenen Jahren als größtes Sprint-Talent neben Fernando Gaviria gehandelt wurde, hat einen Zweijahresvertrag bei den Belgiern unterschrieben. Auch wenn er in diesem Jahr seit der Clasica de Almeria im Februar keinen Sprint mehr gewonnen hat, dürfte er Lotto ab 2019 auch bei der Tour de France anführen. Das wurde ihm von Mitchelton-Scott bereits für 2018 versprochen, doch am Ende stand er - laut Sportdirektor Matt White aufgrund ausbleibender Leistungen - nicht im Kader.

+++

Einen Tag nach der Verpflichtung von Phil Bauhaus und Marcel Sieberg hat Bahrain-Merida den nächsten Transfer verkündet. So wird ab 2019 der Italiener Damiano Caruso die Rundfahrerfraktion verstärken. Der 30-jährige Italiener, der die letzten vier Jahre bei BMC fuhr, unterschrieb für zwei Saisons. Bei kleineren Rundfahrten soll er freie Fahrt bekommen, bei den GrandTours soll er wichtiger Helfer von Vincenzo Nibali werden, mit dem er bereits bei Liquigas zusammen fuhr.

+++

Eigentlich war Geoffroy Bouchard bei AG2R zunächst nur als Stagiaire vorgesehen. Doch nach seinem Gesamtsieg bei der Tour Alsace (2.2) entschied sich die Sportliche Leitung um Vincent Lavenu dazu, dem 26-Jährigen direkt einen zweijährigen Profivertrag zu geben. "Das macht mich sehr stolz. Ich wusste, dass dieses Jahr die letzte Chance für mich sein würde, den Sprung zu den Profis zu schaffen", so Neo-Profi Bouchard, der seinen ersten Einsatz Ende des Monats bei der Tour de Poitou-Charentes haben wird.

+++

Jacopo Guarnieri hat seinen Vertrag bei Groupama-FDJ um zwei Jahre verlängert. Dies gab der französische WorldTour-Rennstall am Mittwoch auf Twitter bekannt. Der 30-jährige Italiener war Ende 2016 vom Team Katusha nach Frankreich gewechselt und war zumeist als Anfahrer von Arnaud Demare im Einsatz. Entsprechend blieben eigene Spitzenresultate in den letzten beiden Jahren aus.

+++

Die nationale Konkurrenz Cofidis hat derweil den Vertrag mit dem Franzosen Loic Chetout verlängert. Der 25-Jährige fährt seit 2015 für die Mannschaft von Cedric Vasseur und machte vor allem mit zuverlässigen Helferdiensten von sich reden.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine