Heute kurz gemeldet

Teunissen hat bei Horrorsturz Glück im Unglück

Foto zu dem Text "Teunissen hat bei Horrorsturz Glück im Unglück"
Mike Teunissen (Sunweb) | Foto: Cor Vos

08.08.2018  |  (rsn) - Sunwebs niederländischer Sprinter Mike Teunissen wird in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der 25-Jährige hat sich bei seinem gestrigen Hochgeschwindigkeits-Sturz in einer Abfahrt der Polen-Rundfahrt das rechte Schlüsselbein gebrochen sowie einen Wirbel leicht angebrochen. Außerdem erlitt er mehrere Platzwunden und prellte sich einige Rippen. "Glücklicherweise muss er nicht operiert werden und dürfte schon in einer Woche wieder auf der Rolle trainieren können", heißt es in einer Mitteilung des Teams zwar, doch eine Rückkehr ins Renngeschehen sollte erst im September möglich sein. Teunissen selbst beschrieb den Sturz am Dienstagabend auf Twitter als "den schlimmsten aller Zeiten (und ich hatte schon ein paar)". Er war in der letzten Abfahrt mit 80 Stundenkilometern mit einem Teamfahrzeug kollidiert.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Nationale Sluitingprijs - (1.1, BEL)