Zahlenmäßig kleinste Mannschaft am Größten

Niederländerin Pieters gewinnt Grand Prix Plouay

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Niederländerin Pieters gewinnt Grand Prix Plouay"
Amy Pieters (Boels-Dolmans Cycling Team) | Foto: Cor Vos

25.08.2018  |  (rsn) – Die Niederländerin Amy Pieters (Boels-Dolmans Cycling Team) hat den Grand Prix Plouay (1.WWT) der Damen nach 125 Kilometer im Sprint einer 15-köpfigen Gruppe gewonnen. Sie setzte sich vor ihrer Landsfrau Marianne Vos (WaowDeals Pro Cycling) und der US-Amerikanerin Coryn Rivera (Sunweb) durch. Für Pieters war es der dritte Sieg auf der WorldTour, nachdem sie bereits die Ronde van Drenthe und die dritte Etappe der Emakumeen Bira im Baskenland gewann.

„Wir haben das Rennen hart gemacht und dann für uns entschieden. Obwohl wir nur ein kleines Team sind, waren wir richtig stark“, berichtigte die Niederländerin. Denn die Boels-Dolmans Mannschaft musste auf Weltmeisterin Chantal Blaak und Anna Plichta in Plouay verzichten. Beide erkrankten vor dem Start: „Megan Guarnier war richtig stark. Nachdem wie gut wir als Quartett funktionierten wussten wir, dass wir das Rennen einfach gewinnen müssen.

Die Deutsche Meisterin Liane Lippert (Sunweb) belegte Rang 13 und kam somit zeitgleich mit der Siegerin aus den Niederlanden ins Ziel. Clara Koppenburg (Cervelo-Bigla) erreichte das Ziel mit dem Hauptfeld und klassierte sich auf Platz 20. Ebenfalls im Peloton erreichte die Österreicherin Martina Ritter die Ziellinie in Plouay als 43. Für die aktuelle Zeitfahrmeisterin war es einer der letzten Einsätze im Trikot von Wiggle-High5, denn das Team löst sich zum Jahresende auf. Ihre Teamkollegin Lisa Brennauer beendete das Rennen mit einem Rückstand von 2:57 Minuten an der Seite der Österreicherin Christina Perchtold (Health Mate-Cyclelive). Die 21-Jährige Anna Badegruber beendete den Eintagesklassiker vorzeitig.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Tour of China II (2.1, CHN)