Cross-Ass droht mit Weggang

“Wrack“ Van Aert sauer über die Art der Fusion mit Roompot

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "“Wrack“ Van Aert sauer über die Art der Fusion mit Roompot"
Wout Van Aert (Verandas Willems) ist nicht erfreut über den Wechsel zu Roompot | Foto: Cor Vos

01.09.2018  |  (rsn) - Verandas Willems kommt auch nach der bekanntgegebenen Fusion mit Roompot nicht zur Ruhe, Denn Topfahrer Wout van Aert ärgert sich grün über die Art und Weise, wie der Zusammenschluss der Mannschaft, die Roompot-Crelan heißen wird, zustande kam.

In einem langen Interview mit Het Laatste Nieuws erklärte der Cross-Weltmeister, wie er in dieser Zeit litt: „Es ist vielleicht etwas weit hergeholt, dass ich ein Sabbatjahr einlegen werde (diesen Hashtag hatte Van Aert auf Twitter unter einen Post gesetzt, d. Red). Aber die letzten Wochen waren nicht leicht.“ Seine Frau Sarah wurde deutlicher: „Sie haben ihn innerlich geknackt. Er ist ein Wrack. Aber er ist zu stolz, das zuzugeben.“ „Die Beziehung war auf dem Gefrierpunkt“, ergänzte van Aerts Frau.

Statt mit einer Aufbruchsstimmung scheint das neue Team mit einer tiefen Depression an den Start zu gehen. "Sehen Sie, wer noch vor anderthalb Jahren im Team war", sagte Van Aert. "Mein enger Teamkollege Wesley Theunis ist gegangen, wie auch Jan Verstraeten. Und Tim Merlier, der ein Top-Rennfahrer ist und mein Teamkollege im Querfeldein, wurde keine Vertragsverlängerung angeboten.“

Der Aderlass soll seiner Ansicht nach auch einer der Gründe sein, dass einer der Hauptsponsoren die Segel strich. “Verandas Willems, wollte nicht an Bord bleiben, was sicherlich kein Zufall ist", fügte Van Aert hinzu. "Die komplette Struktur des Teams, das Anfang 2017 so vielversprechend gestartet war, ist weg."

Eine Kommunikation mit den Fahrern habe es in den letzten Wochen nicht gegeben. "Wir erfuhren vor ein paar Wochen aus der Presse, dass wir uns mit Aqua Blue Sport zusammenschließen würden", sagte er. "Niemand wusste etwas davon, auch nicht vom Zusammenschluss mit dem Roompot-Team, der uns fünf Minuten vor der Veröffentlichung mitgeteilt wurde."

Noch ein Jahr hat Van Aert einen Vertrag mit Verandas Willems, bevor er den schon feststehenden Wechsel zum WorldTour-Team Lotto NL-Jumbo vollziehen kann. Ob er solange bleibt, lässt er offen: „Alle, die gehen konnten, sind weg. Ich konnte nicht, weil ich noch Vertrag habe. Ich werde aber schauen, was ich tun kann, um die derzeitige Situation zu ändern!“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Trofeo Matteotti (1.1, ITA)
  • Gooikse Pijl (1.1, BEL)
  • Paris-Chauny (classique) (1.2, FRA)
  • Duo Normand (1.1, FRA)
  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)
  • Tour of China II (2.1, CHN)