Belgier gewinnt Antwerp Port Epic

Van Keirsbulck auf den Naturstraßen der Stärkste

Foto zu dem Text "Van Keirsbulck auf den Naturstraßen der Stärkste"
Guillaume Van Keirsbulck (Wanty-Groupe Gobert) | Foto: Cor Vos

02.09.2018  |  (rsn) - Guillaume Van Keirsbulck (Wanty-Groupe Gobert) hat das belgische Eintagesrennen Antwerp Port Epic (1.1) gewonnen. Der Belgier setzte sich auf den 206 Kilometer rund um Antwerpen, die über 60 Kilometer auf Kopfsteinpflaster und Naturstraßen führten, vor dem Esten Aksel Nömmela (Beat Cycling) und dem Niederländer Taco van der Hoorn (Roompot).

Van Keirsbulck hatte sich bereits 40 Kilometer vor dem Ziel mit van der Hoorn und dessen Teamkollegen Jan-willem van Schip aus einer Spitzengruppe lösen können. Danach schüttelte der Belgier seine Begleiter ab und feierte einen souveränen Soloerfolg.

"Ich habe den Hahn heute ganz aufgedreht und habe es durchgezogen"; so Van Keirsbulck nach seinem ersten Saisonerfolg.

Endstand:
1. Guillaume Van Keirsbulck (Wanty-Groupe Gobert)
2. Aksel Nömmela (Beat Cycling)
3. Taco van der Hoorn (Roompot)

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Trofeo Matteotti (1.1, ITA)
  • Gooikse Pijl (1.1, BEL)
  • Paris-Chauny (classique) (1.2, FRA)
  • Duo Normand (1.1, FRA)
  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)
  • Tour of China II (2.1, CHN)