Transfermarkt Frauen

Ensing und Andersen zu Sunweb, Trek holt auch Lepistö

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Ensing und Andersen zu Sunweb, Trek holt auch Lepistö"
Janneke Ensing (Alé Cipollini, rechts) gewann 2018 den GG Le Samyn vor ihrer künftigen Sunweb-Teamkollegin Floortje Mackaij. | Foto: Cor Vos

03.09.2018  |  (rsn) - Das niederländische Team Sunweb verstärkt sich für die kommende Saison mit zwei vielversprechenden Siegfahrerinnen auf unterschiedlichem Terrain. Der Rennstall von Hans Timmermans hat die sprintstarke Norwegerin Susanne Andersen sowie die kletterstarke Niederländerin Janneke Ensing verpflichtet. Sowohl die 20-jährige Andersen, die im vergangenen Jahr bei der Heim-WM in Bergen Siebte war, als auch die 31 Jahre alte, ehemalige Eisschnellläuferin Ensing bekamen einen Einjahresvertrag. Außerdem verlängerte man die Verträge der Kanadierin Leah Kirchmann bis Ende 2020 und der Dänin Pernille Mathiesen bis Ende 2019.

+++

Nach Elizabeth Deignan und Elisa Longo Borghini hat das im kommenden Jahr neu ins Peloton rückende Team Trek Factory Racing um die Sportdirektorin Ina Yoko Teutenberg auch die finnische Sprinterin Lotta Lepistö als Fahrerin vorgestellt. Die WM-Dritte von Katar 2016 fuhr seit 2014 für das Team Bigla beziehungsweise Cervélo-Bigla und gewann im Jahr 2017 sowohl Gent-Wevelgem als auch das schwedische WorldTour-Rennen in Vargarda. In der laufenden Saison landete sie in Vargarda als Dritte erneut auf dem Podium und gewann in Colwyn Bay die Schlussetappe der OVO Women's Tour in Großbritannien.

+++

Ein letztes Jahr wird die Niederländerin Roxane Knetemann noch als Profi verbringen, bevor sie sich aus dem Peloton verabschiedet: Die Tochter des im Jahr 2004 verstorbenen Straßen-Weltmeisters von 1978, Gerrie Knetemann, wechselt für ihre letzte Saison vom italienischen Team Alé Cipollini in die niederländische Mannschaft Parkhotel Valkenburg-Destil. Ihr neuer Rennstall gilt als Sprungbrett für viele niederländische Talente in Richtung Top-Teams. Knetemann will dort ihre Erfahrung an junge Fahrerinnen weitergeben, bevor sie sich wieder ihrem Pädagogikstudium widmet.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)