Ergebnismeldung 73. Vuelta a Espana

De Marchi feiert Ausreißersieg, Buchmann büßt Sekunden ein

Foto zu dem Text "De Marchi feiert Ausreißersieg, Buchmann büßt Sekunden ein"
Alessandro De Marchi (BMC) | Foto: Cor Vos

05.09.2018  |  (rsn) - Alessandro De Marchi (BMC) hat in Ribeira Sacra Luintra die 11. Etappe der Vuelta a Espana gewonnen. Der Italiener setzte sich nach 207,8 Kilometern als Solist durch, nachdem er erst auf den letzten Kilometern den Kolumbianer Jhonatan Restrepo (Katusha-Alpecin) als letzten Begleiter der Ausreißergruppe des Tages abgeschüttelt hatte. Tagesdritter wurde Franco Pellizotti (Bahrain-Merida) mit 59 Sekunden Rückstand.

In der Gesamtwertung kam es nach einer Offensive des Movistar-Teams im Etappenfinale zu leichten Verschiebungen. Unter anderem büßte Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) acht Sekunden gegenüber Alejandro Valverde (Movistar) und den Top-Favoriten auf den Vuelta-Sieg ein.

Einen Zeitgewinn konnte hingegen Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) verzeichnen. Der Franzose hatte sich in die Ausreißergruppe des Tages begeben und erreichte das Ziel zwar 1:50 Minuten hinter De Marchi, trotzdem aber noch zwölf Sekunden vor den anderen Klassementfahrern.

Tagesergebnis:
1. Alessandro De Marchi (BMC)
2. Jhonatan Restrepo (Katusha-Alpecin) + 0:28 Minuten
3. Franco Pellizotti (Bahrain-Merida) + 0:59
4. Nans Peters (Ag2r La Mondiale) + 1:24
5. Dylan Teuns (BMC) + 1:45
6. Tiesj Benoot (Lotto Soudal) + 1:46
7. Rafal Majka (Bora-hansgrohe) + 1:46
8. Nicholas Roche (BMC) + 1:48
9. Sergio Henao (Sky) + 1:50
10. Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) + 1:50

Gesamtwertung:
1. Simon Yates (Mitchelton-Scott)
2. Alejandro Valverde (Movistar) + 0:01 Minuten
3. Nairo Quintana (Movistar) + 0:14
4. Ion Izagirre (Bahrain-Merida) + 0:17
5. Tony Gallopin (Ag2r La Mondiale) + 0:24

Später mehr!

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine