Ziel bei Heim-WM: “die WorldTour-Teams ärgern“

Felbermayr Simplon Wels belegt aktuell Zeitfahr-Trainingslager

Foto zu dem Text "Felbermayr Simplon Wels belegt aktuell Zeitfahr-Trainingslager"
Das Team Felbermayr Simplon Wels | Foto: FSW

06.09.2018  |  (rsn) - Um beim Mannschaftszeitfahren bei der Heim-WM in Innsbruck am 23. September eine möglichst gute Rolle zu spielen, bezieht das Team Felbermayr Simplon Wels aktuell ein fünftägiges Zeitfahr-Trainingslager im Burgenland.

Auf einer 60 Kilometer langen Strecke mit über 300 Metern Höhenunterschied wird auf einem Rundkurs trainiert, welcher der Strecke vom Ötztal nach Innsbruck ähnlich ist. Insgesamt sind auf der schweren Zeitfahrstrecke der Weltmeisterschaften, die am Eingang des Ötztals am Outdoor Freizeitpark Area 47 beginnt und in Innsbruck an der Hofburg endet, 62,8 Kilometer und 427 Höhenmeter zu bewältigen.

Im Trainingslager versammelt hat sich das Sextett, das auch in etwas mehr als zwei Wochen in Innsbruck starten wird, nämlich Riccardo Zoidl, Stephan Rabitsch, Daniel Lehner, Filippo Fortin, Matthias Krizek und Matthias Mangertseder.

"Wir werden bei den Weltmeisterschaften versuchen, die World Tour Teams zu ärgern und die weiteren startenden Continentalteams hinter uns zu lassen“, lautet laut Sportdirektor Andreas Grossek die Zielsetzung.

Einen letzten Formtest bildet am 15. September das Mannschaftszeitfahren beim Bundesligarennen „King of the Lake“ rund um den Attersee.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Trofeo Matteotti (1.1, ITA)
  • Gooikse Pijl (1.1, BEL)
  • Paris-Chauny (classique) (1.2, FRA)
  • Duo Normand (1.1, FRA)
  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)
  • Tour of China II (2.1, CHN)