Vuelta a Espana, Tour of Britain, GP Quebec

Vorschau auf die Rennen des Tages / 7. September

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 7. September"
Die Vuelta a Espana | Foto: Cor Vos

07.09.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Vuelta a Espana (2.UWT), 13. Etappe - 175 Kilometer
Nachdem Ausreißer das 13. Teilstück bestimmt hatten, wird es am Freitag für die Klassementfahrer wieder ernst. Auf den 175 Kilometern von Candas Carreno nach Valle de Sabero steht zunächst zur Rennhälfte ein Anstieg der 1. Kategorie auf dem Programm, ehe es im Finale die letzten vier Kilometer mit durchschnittlich über 11 Prozent bergauf geht. Hier wird der neue Spitzenreiter Jesus Herrada (Cofidis) sicherlich Probleme haben, siein Rotes Trikot zu behaupten. Der relativ kurze, aber steile Anstieg dürften Fahrern wie Miguel Angel Lopez (Astana) oder Alejandro Valverde (Movistar) bestens liegen. Man darf zudem gespannt sein, wie sich Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) schlagen wird.

Zur Startliste:

Tour of Britain (2.HC), 6. Etappe - 168 Kilometer

Das Teamzeitfahren am Vortag hat zwar für eine Selektion im Klassement geführt, doch das heutige Teilstück, das über 168 Kilometer von Barrow-in-Furness hinauf zum Whinlatter Pass kann noch mal für Veränderungen sorgen. Denn unterwegs stehen drei Bergwertungen der 1. Kategorie auf dem Programm und auch der Schlussanstieg gehört zur 1. Kategorie. In der3,2 Kilometer langen und im Schnitt sieben Prozent steilen Steigung werden Julian Alaphilippe und Bob Jungels (beide Quick-Step Floors) versuchen, Spitzenreiter Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo) noch aus der Gesamtführung zu fahren.

Zur Startliste:

GP Quebec (1.UWT) - 202 Kilometer
Zur ausführlichen Vorschau

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine