Tour of South Bohemia

Schelling gewinnt Bergzeitfahren und übernimmt Gesamtführung

Foto zu dem Text "Schelling gewinnt Bergzeitfahren und übernimmt Gesamtführung"
Patrick Schelling (Vorarlberg-Santic) | Foto: Reinhard Eisenbauer

08.09.2018  |  (rsn) - Patrick Schelling (Vorarlberg-Santic) hat am dritten Tag der Tour of South Bohemia (2.2) in Tschechien das Bergzeitfahren gewonnen und ist dadurch an die Spitze der Gesamtwertung gestürmt. Der Schweizer setzte sich im knapp zwölf Kilometer langen Kampf gegen die Uhr mit vier Sekunden Vorsprung auf den Lokalmatador Michael Kukrle (Elkov) durch. Rang drei ging an den Ungarn Janos Pelikan vom österreichischen Team My Bike Stevens.

Bester Deutscher war Jonas Rapp (Hrinkow Advarics), der mit 46 Sekunden Rückstand Rang sechs belegte. Auch der Österreicher Hans-Jörg Leopold (WSA Pushbikers/+0:54) konnte sich als Neunter in den Top Ten platzieren.

Im Gesamtklassement hat Schelling nun drei Sekunden Vorsprung auf Kukrle und sechs auf dessen Landsmann und Teamkollegen Jose Cerny. Rapp belegt bei 59 Sekunden Rückstand Rang neun.

Während Schelling auch die Führung in der Punktewertung übernahm, konnte sein deutscher Teamkollege Jannik Steimle die Führung in der Bergwertung behaupten. Allerdings folgt sein Landsmann Timon Loderer (Hrinkow Advarics) Cycling) mit nur einem Punkt Rückstand.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)