Vuelta, Britain, Montreal, Tour du Doubs, Buli

Vorschau auf die Rennen des Tages, 9. September

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages, 9. September"
Bei der Vuelta a Espana 2018 steht heute die 14. Etappe an. | Foto: Cor Vos

09.09.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Vuelta a Espana (2.UWT), 15. Etappe - 178 Kilometer
Am dritten Tag in Folge steht bei der Spanien-Rundfahrt eine Bergankunft auf dem Programm. Im Gegensatz zu den beiden kurzen, aber extrem steilen Finals der beiden vergangenen Etappen ist der legendäre Anstieg zu den Lagos de Covadonga (HC) mit 13 Kilometern deutlich länger, dafür mit 6,9 Prozent Durchschnittssteigung aber auch "angenehmer" zu fahren. Zuvor müssen die Fahrer bereits zwei Bergwertungen der 1. Kategorie bewältigen, so dass sich der morgige zweite Ruhetag hart erarbeitet werden muss. Sollte Simon Yates (Mitchelton-Scott) keine unerwartete Schwäche zeigen, dürfte er das Rote Trikot verteidigen. Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) sollten die letzten Kilometer deutlich besser liegen als die der beiden letzten Etappen.

Zur Startliste:

 

Tour of Britain (2.HC), 8. Etappe - 77 Kilometer
Den Abschluss der achttägigen Rundfahrt bildet ein flaches Teilstück, das auf einem Rundkurs in der London Innenstadt ausgetragen wird. Der Gesamtsieg wird Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) wohl nicht mehr zu nehmen sein. Mehr Spannung verspricht die Frage, ob André Greipel (Lotto Soudal) seinen dritten Etappensieg wird einfahren können oder ob Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) oder Caleb Ewan (Mitchelton-Scott) den Hürther diesmal schlagen können.

Zur Startliste:

GP Montreal (1.UWT) - 195 Kilometer
Zur ausführlichen Vorschau

GP Doubs (1.1) - 189 Kilometer
Das französische Eintagesrennen führt von Morteau über hügelige 189 Kilometer nach Pontarlier. Die mögliche Ankunft einer größeren Gruppe wird spätestens der Anstieg Le Larmontsechs Kilometer vor dem Ziel verhindern. Die Steigung ist 4,2 Kilometer lang und 5,3 Prozent steil. Hier bietet sich eine letzte Gelegenheit zur Attacke, ehe es bergab ins Ziel geht. Zu den Favoriten zählen Titelverteidiger Romain Hardy (Fortuneo-Samsic), Romain Bardet (AG2R), Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert), Nicolas Edet (Cofidis), Marc Hirschi (Schweizer Nationalteam) und Lilian Calmejane (Direct Energie).

Zur Startliste:

Rund um Sebnitz (Bundesliga) - 117 Kilometer
Zur ausführlichen Vorschau

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)