Franzose gewinnt Tour du Doubs

Simon schlägt in Pontarlier Konovalovas und Taaramäe

Foto zu dem Text "Simon schlägt in Pontarlier Konovalovas und Taaramäe "
Julien Simon (Cofidis) | Foto: Cor Vos

09.09.2018  |  (rsn) - Julien Simon (Cofidis) hat die 32. Austragung der Tour du Doubs (1.1) gewonnen. Der Franzose setzte sich nach 188 Kilometern von Morteau nach Pontarlier im Sprint einer drei Fahrer starken Spitzengruppe vor dem Litauer Ignatas Konovalovas (Groupama-FDJ) und dem Esten Rein Taaramäe (Direct Energie) durch und feierte seinen ersten Saisonsieg.

Hinter den beiden Franzosen Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert) und Kevin Le Cunff (Auber 93) belegte der Schweizer Silvan Dillier (AG2R) Rang sieben. Sein Landsmann Marc Hirschi (Nationalteam) wurde Zehnter.

Lange Zeit bestimmte eine Spitzengruppe um den Schweizer Dylan Page (Nationalteam) und den Belgier Gaetan Pons vom Luxemburger Team Leopard das Rennen. Das Quintett fuhr sich einen Maximalvorsprung von vier Minuten heraus, doch 60 Kilometer vor dem Ziel war es wieder gestellt.

Danach eröffnete Romain Sicard (Direct Energie) mit einer Attacke das Finale, ehe sich die entscheidende Gruppe um Simon, Taaramae, Konovalovas, Martin und Romain Bardet (AG2R) formierte.Vor allem Bardet wusste dabei zu überzeugeb, doch der Franzose hatte im Finale Pech und fiel durch einen Sturz zurück. Am Ende machten Simon, Konovalovas und Taaramäe den Sieg unter sich aus.

Endstand:
1. Julien Simon (Cofidis)
2. Ignatas Konovalovas (Groupama-FDJ) s.t.
3. Rein Taaramäe (Direct Energie)
4. Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert)
5. Kevin Le Cunff (Auber 93)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Tour of China II (2.1, CHN)