Vuelta, Slowakei, Primus Classic, Agostoni

Vorschau auf die Rennen des Tages / 15. September

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 15. September"
Bei der Vuelta a Espana 2018 steht heute die alles entscheidende letzte Bergankunft an | Foto: Cor Vos

15.09.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Vuelta a Espana (2.UWT), 20. Etappe - 98 Kilometer
Showdown bei der Vuelta: Hält Simon Yates (Mitchelton-Scott) im Gegensatz zum Giro d`Italia durch und gewinnt erstmals eine GrandTour? Oder können ihn die Verfolger um Alejandro Valverde (Movistar) noch überflügeln? Diese Fragen werden auf der nur 98. Kilometer langen, aber sechs Bergwertungen versehenen heutigen Etappe geklärt. Nachdem ein Anstieg der 2. Kategorie, drei der 1. Kategorie und einer der 3. Kategorie in Angriff genommen wurden, steht zum Abschluss der zur Ehrenkategorie zählende Coll de la Gallina in 1549 Metern Höhe als Bergankunft auf dem Programm. Die Steigung ist knapp acht Kilometer lang und etwas über acht Prozent steil. Will man Yates in Schwierigkeiten bringen, dann muss aber wohl schon früh am Tag attackiert werden.

Zur Startliste:

Slowakei-Rundfahrt (2.1), 3. Etappe - 180 Kilometer
Das heutige Teilstück wartet zwar mit drei Anstiegen der 1. Kategorie auf. Doch von der letzten Schwierigkeit des Tages, dem Skycov-Anstieg sind es noch 45 Kilometer bis ins Ziel. Entweder kommt es zu einer Sprintankunft, wo Fabio Jakobsen (Quick-Step Floors) die Favoritenrolle einnimmt, oder die Ausreißer bekommen von Spitzenreiter Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) freie Fahrt - sofort sie sein Führungstrikot nicht bedrohen.

Zur Startliste:

Primus Classc (1.HC) - 193 Kilometer
Die Serie der spätsommerlichen Eintagesrennen in Belgien wird mit der Primus Classic fortgesetzt. Über 193 Kilometer geht es von Brakel nach Haacht. 13 kürzere Anstiege sind im Rennverlauf zu meistern, die eine Sprintentscheidung aber nicht verhindern werden. Zu den Favoriten zählen der gestern bei der Kampioenschap van Vlaanderen erfolgreiche Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo), John Degenkolb (Trek-Segafredo),  Jempy Drucker (BMC) sowie Timothy Dupont (Wanty-Groupe Gobert). Hinter André Greipel (Lotto Soudal) steht dagegen ein kleines Fragezeichen. Der Hürther hatte die Kampioenschap am Freitag vorzeitig verlassen, da er sich laut Teamangaben nicht gut gefühlt habe.

Zur Startliste:

Coppa Agostoni (1.1) - 200 Kilometer
Mit der Coppa Agostoni wird heute die Serie der italienischen Herbstklassiker eröffnet. Das 200 Kilometer lange Eintagesrennen rund um Lissone führt über zwölf Anstiege, da jedoch der letzte bereits 45 Kilometer vor dem Ziel zu absolvieren ist, kann mit einer Sprintentscheidung gerechnet werden. Dann zählen der 2016 erfolgreiche Sonny Colbrelli (Bahrain Merida) und der Vorjahresdritte Francesco Gavazzi (Androni) zu den Favoriten.

Zur Startliste:

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine