WM-Splitter, 24. September

Barguil ersetzt erkrankten Rolland im französischen Team

Foto zu dem Text "Barguil ersetzt erkrankten Rolland im französischen Team"
Die täglichen WM-Splitter aus Innsbruck | Foto: Cor Vos

24.09.2018  |  (rsn) - Pierre Rolland muss wegen einer Bronchitis auf seinen Start im WM-Straßenrennen am Sonntag in Innsbruck verzichten. Das teilte der Franzose in einem Beitrag auf seiner Facebook-Seite mit. Für Rolland nominierte Nationaltrainer Cyrille Guimard den Bretonen Warren Barguil, einen weiteren Kletterspezialisten. Barguil wird im Straßenrennen ebenso wie Alexandre Geniez, Tony Gallopin, Rudy Molard und Anthony Roux Helferaufgaben übernehmen Das französische Team wird von Julian Alaphilippe, Thibaut Pinot und Romain Bardet (AG2R) angeführt und macht sich auf dem schweren Kurs durch Tirol berechtigte Hoffnungen auf die Goldmedaille. Es wäre die erste seit 1997, als Laurent Brochard in San Sebastian das Regenbogentrikot gewann.

Die nächste Generation im Anflug

Das der Sport der Eltern auch ihre Kinder dazu animiert ist bekannt. Und auch bei den Straßenweltmeisterschaften in Innsbruck folgen nun einige Nachwuchssportler den Spuren ihrer Väter. So gab es im Junioren-Einzelzeitfahren das Duell zwischen der Britin Elisa Backstedt und der Niederländerin Britt Knaven. Ihre Väter Magnus und Servais gewannen beide Anfang der 2000er Jahre jeweils Paris-Roubaix. Und das Rennen der U-23-Herren wird eröffnet von Alexander Konychev. Sein Vater Dmitri kann neben neun Etappensiegen bei GrandTours auch auf zwei WM-Medaillen zurückblicken. 1989 gewann er Silber für die Sowjetunion, 1992 Bronze für Russland. Große Fußstapfen für die drei Nachwuchsfahrer also, die in Innsbruck sich am internationalen Parkett präsentieren.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)