Beckenfraktur bei Tour de l’Eurometropole

Für Nizzolo ist die Saison nach Sturz beendet

Foto zu dem Text "Für Nizzolo ist die Saison nach Sturz beendet"
Bitteres Saisonende für Nizzolo bei Trek-Segafredo | Foto: Cor Vos

03.10.2018  |  (rsn) – Wie das US-amerikanische Team Trek-Segafredo bekanntgab, ist die Saison des italienischen Sprinters Giacomo Nizzolo beendet. Er zog sich bei einem Sturz bei der Tour de l’Eurometropole am 22. September einige Mikrofrakturen im Beckenbereich zu.

"Giacomo war in einem schweren Unfall verwickelt. In der letzten Woche hatte er beim Training Schmerzen in der Hüftregion und in der Leistengegend. Ein MRT ergab zwei Mikrofrakturen. Das bedeutet, dass Giacomo drei Wochen pausieren muss und nicht an den geplanten Rennen in Italien und China teilnehmen kann", erklärte Daniele Gaetano, der Chefarzt des Teams.

Dies bedeutet auch, dass der 29-Jährige keine Rennen mehr für Trek-Segafredo bestreiten wird, da er seine zwei geplanten Einsätze in Italien als auch die Hammer Series in Hong Kong verpasst. Seit 2011 fuhr er in den Farben der US-Mannschaft, ab der Saison 2019 geht er für das südafrikanische Team Dimension Data an den Start, wo er vor kurzem einen Zweijahresvertrag unterzeichnete.

"Es ist natürlich nicht ideal, wenn man die Saison mit einem Sturz beendet. Die gute Form der Vuelta hätte ich gerne noch ausgenutzt, leider war der Sturz aber heftig in Belgien. Ich habe sofort etwas gespürt aber wir musste noch abwarten wie die Verletzung sich entwickelt. Unglücklicherweise lassen mir die Mikrofrakturen keine andere Wahl", berichtete Nizzolo selbst.

"Ich bin natürlich sehr traurig, denn vor allem die beiden Rennen in Italien waren ein echte Ziel. Es ist schade, aber ich werde mich jetzt auf meine Genesung konzentrieren und die Ruhezeit, die ich nach der Saison eingeplant habe, jetzt machen. Damit kann ich früher das Training wieder aufnehmen um mich für die nächste Saison vorzubereiten", blickte der Italiener voraus.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine