Bricht auch beim italienischen Monument der Bann?

Valverde trägt erstmals bei Il Lombardia das Regenbogentrikot

Foto zu dem Text "Valverde trägt erstmals bei Il Lombardia das Regenbogentrikot"
Alejandro Valverde präsentiert seine WM-Goldmedaille von Innsbruck. | Foto: Cor Vos

04.10.2018  |  (rsn) - Alejandro Valverde wird offensichtlich am 13. Oktober bei Il Lombardia erstmals sein im WM-Straßenrennen von Innsbruck erobertes Regenbogentrikot tragen. Das kündigte sein Movistar-Sportdirektor José Luis Arrieta gegenüber cyclingnews an. Beim letzten Herbstklassiker des Jahres traut der Spanier seinem Landsmann noch eine weitere Spitzenplatzierung zu.

"Alejandro wird nicht hinfahren, nur um das Trikot zu zeigen. Er hat viel mehr geschafft, als wir in dieser Saison erwarten konnten, besonders nach dem Sturz im letzten Jahr (bei der Tour de France). Il Lombardia ist ein gutes Rennen für ihn und er hat es noch nie gewonnen“, erklärte Arrieta.

Der Weltmeister hat auch beim letzten der fünf Monumente eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen. Seit seinem Debüt im Jahr 2003 fuhr der 38-jährige Valverde zwei Mal aufs Podium, als er 2013 und 2014 jeweils Zweiter wurde. Dazu kommen ein vierter Platz 2014 und Rang sechs vor zwei Jahren.

Arrieta sagte zudem, dass Valverde im kommenden Jahr wohl die Frühjahrsklassiker, den Giro d’Italia sowie im Herbst die Vuelta a Espana in Angriff nehmen wird. Sicher ist bereits jetzt, dass er im Herbst seinen WM-Titel in Yorkshire auf einem Klassikerkurs verteidigen will. Den Kurs des Straßenrennens werde er sich bereits jetzt anschauen, wie Valverde spanischen Medien gegenüber mitteilte.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine