Französisches Duo beendet Karriere

Chavanel und Roy verabschieden sich von Paris -Tours

Foto zu dem Text "Chavanel und Roy verabschieden sich von Paris -Tours"
Sylvain Chavanel (Direct Energie) | Foto: Cor Vos

07.10.2018  |  (rsn) - 18 Jahre nach seinem Debüt (Platz 85) gibt Sylvain Chavanel (Direct Energie) heute seine Abschiedsvorstellung bei Paris - Tours. Der 39 Jahre alte Franzose beendet zum Saisonende seine lange und erfolgreiche Karriere, in der ihm unter anderem zwei Etappensiege bei der Tour de France und drei Tageserfolge bei Paris - Nizza gelangen sowie sechs nationale Titelgewinne im Zeitfahren.

Dagegen war Chavanel, der erst kommendes Wochenende beim Chrono des Nations letztmals als Profi antreten wird, beim Sprinterklassiker nie sonderlich erfolgreich, als bestes Ergebnis steht ein zehnter Platz in Tours zu Buche. Doch ausgerechnet bei seiner letzten Teilnahme könnten sich für den Allrounder Chancen ergeben.

Um den Sprintern das Leben zu erschweren und den Ausreißern Attacken zu erleichtern, haben die Organisatoren nicht nur sieben neue Anstiege ins Finale aufgenommen, sondern insgesamt auch 12,5 Kilometer über Naturstraßen. Hier könnte der angriffslustige Chavanel, der zuletzt 2014 an Paris - Tours teilnahm, nochmals in die Offensive gehen.

Vor heimischem Publikum wird letztmals Jeremy Roy starten. Der 1983 in Tours geborene Groupama-FDJ-Profi wird wie Chavanel sein Rad an den berühmten Nagel hängen, will sich zuvor aber nochmals für seine Equipe, die auf Sprinter Arnaud Démare setzt, voll ins Zeug legen.

“Als ich die Tour de Vendee (Samstag) fuhr, hatte ich Paris - Tours schon im Kopf. Ich freue mich, dass ich mein letztes Rennen auf heimischem Terrain bestreiten kann, auf den Straßen, auf denen ich trainiere, und bei einem neuen Format”, sagte Roy, der zuletzt 2010 Paris - Tours bestritt und damals auf Rang 22 landete.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine