Bahn-Weltcup

Auch dem Frauenvierer gelingt ein neuer deutscher Rekord

Foto zu dem Text "Auch dem Frauenvierer gelingt ein neuer deutscher Rekord"
Auch mit deutschem Rekord unterwegs: Der Bahnrad-Vierer der Frauen. Foto: Jens Büttner

19.10.2018  |  (rsn) - Der deutsche Frauenvierer hat zum Bahn-Weltcup-Auftakt in St. Quentin-en-Yvelines einen neun deutschen Rekord erzielt. Die erste Runde der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung absolvierten Lisa Klein, Lisa Brennauer, Charlotte Becker und Franziska Brauße in der Zeit von 4:21,421 Minuten und unterboten die alte Bestmarke aus dem August um mehr als 1,5 Sekunden.

Das deutsche Quartett tritt am am Abend gegen Italien im Kampf um die Bronzemedaille an. Um Gold fahren die Teams aus Australien und Neuseeland.

Bereits am Donnerstag hatte der Männevierer mit Felix Groß, Leon Rohde, Theo Reinhardt und Domenic Weinstein in der Qualifikation in 3:56,319 Minuten ebenfalls einen neuen nationalen Rekord aufgestellt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine