Startliste mit zehn Olympiasiegern

BDR schickt starkes Aufgebot zum Bahn-Weltcup nach Berlin

Foto zu dem Text "BDR schickt starkes Aufgebot zum Bahn-Weltcup nach Berlin"
Das Berliner Velodrom ist Austragungsort des dritten Bahn-Weltcups der Saison. | Foto: Cor Vos

14.11.2018  |  (rsn) - 40 Nationen und elf Teams haben für den dritten Bahn-Weltcup der Saison vom 30. November bis 2. Dezember im Berliner Velodrom gemeldet. Wie die Veranstalter am Mittwoch bekannt gaben, finden sich auf der prominent besetzten Startliste nicht weniger als zehn Olympiasieger: Miriam Welte aus Kaiserslautern, Tianshi Zhong (China), Katie Archibald, Laura Kenny, Ed Clancy, Philip Hindes, Jason Kenny (alle Großbritannien), Elis Ligtlee (Niederlande), Lasse Norman Hansen (Dänemark) sowie Elia Viviani (Italien). “Das ist wirklich ein Top-Feld – fast wie bei einer WM“, freute sich Organisationschef Burckhard Bremer.

Die 31-jährige Welte (Kaiserslautern) führt gemeinsam mit den Madison-Weltmeistern Roger Kluge und Theo Reinhardt das vorläufig aus 23 Fahrerinnen und Fahrern bestehende deutsche Aufgebot an, das sich ab dem Wochenende in Frankfurt (Oder) auf den ersten Heim-Weltcup seit 20 Jahren vorbereiten wird.

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) schickt mit Ausnahme des Ausdauer-Bereichs bei den Frauen seine aktuell stärkste Besetzung in die deutsche Hauptstadt. “Lisa Brennauer, Lisa Klein und Charlotte Becker sind direkt nach der Straßen-WM Ende September in die Bahnsaison eingestiegen und benötigen methodisch zur weiteren Leistungsentwicklung eine Pause“, begründete Sportdirektor Patrick Moster die Abwesenheit des Trios.

Dagegen steht Lea Lin Teutenberg vor ihrem Debüt bei den Elite-Frauen. Die 19-jährige die Tochter von Lars Teutenberg und Nichte von Ina-Yoko Teutenberg soll im wieder Olympischen Madison an der Seite von Michaela Ebert (Plauen) zum Einsatz kommen.

Im Velodrom stehen insgesamt 14 Entscheidungen an, und zwar im Sprint, Keirin, Teamsprint, Zeitfahren, Omnium, Madison sowie der Mannschaftsverfolgung. Zudem plant der fünfmalige Paralympics-Sieger Michael Teuber einen Angriff auf den Stunden-Weltrekord in der Klasse C1.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine