Bleibt Boonen Berater bei Lotto Soudal?

Lelangue: “Tom ist momentan nicht Teil meines Plans“

Foto zu dem Text "Lelangue: “Tom ist momentan nicht Teil meines Plans“"
Tom Boonen bei seiner Vorstellung als Berater von Lotto Soudal im Februar 2018. | Foto: Cor Vos

28.11.2018  |  (rsn) - Die Zeit von Tom Boonen als 'Sportlicher Berater' beim belgischen WorldTour-Rennstall Lotto Soudal könnte nach nicht einmal einem Jahr schon wieder vorbei sein. Wie der neue Team-Manager John Lelangue gegenüber der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad erklärte, hat Boonen für 2019 bislang keinen Vertrag. "Tom ist momentan nicht Teil meines Plans", sagte Lelangue, der die Mitarbeiter des Teams zu Wochenbeginn zu einer Zusammenkunft in den Gebäuden von Co-Sponsor Soudal geladen hatte. Ärzte, Mechaniker, Betreuer, Koch - bis auf die Fahrer selbst waren alle dort. Boonen nicht.

"Ich werde auf jeden Fall mit ihm sprechen, denn er ist mit seinen Palmares und seiner Persönlichkeit jemand, der das Team definitiv aufwerten kann. Nur muss er dazu eine vollwertige Funktion im Team haben, und im Moment ist mir nicht klar, wie genau das aussehen könnte", sagte Lelangue.

Boonen wurde vom Team Lotto Soudal durch dessen Sportdirektor Marc Sergeant und Team-Manager Paul De Geyter im Februar als Berater vorgestellt. Wie seine Arbeit mit dem belgischen Rennstall genau aussah, ist nicht bekannt - er war jedoch mit dem Team bei einigen Rennen. radsport-news.com sah ihn erstmals bei Mailand-Sanremo am Mannschaftsbus von Lotto Soudal.

Interessant dabei: Boonen fuhr zwar in seiner Karriere nie für das Team von Sergeant, sondern stets für den belgischen Konkurrenten Quick-Step. Doch De Geyter war sein Manager - naheliegend, dass er ihm Anfang 2018 die Beraterrolle verschaffte, als De Geyter den Managerposten des Teams übernahm.

Nun ist De Geyter, der auch maßgeblich für den Abschied von André Greipel und Marcel Sieberg aus dem Team verantwortlich ist, als Manager abgesetzt, und Nachfolger Lelangue, der Mitte November seine Arbeit aufnahm und Erfahrung als ehemaliger Team-Manager von BMC sowie Mit-Organisator der Straßen-WM 2016 in Katar sowie der Tour of Qatar mitbrachte, scheint alle Personalien genau auf ihre Sinnhaftigkeit zu überprüfen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine