Australier möchte etwas später seine Saison eröffnen

Porte startet bei Herald Sun Tour - Verzicht auf Tour Down Under?

Foto zu dem Text "Porte startet bei Herald Sun Tour - Verzicht auf Tour Down Under?"
Richie Porte muss auf seinen Start im WM-Straßenrennen verzichten. | Foto: Cor Vos

29.11.2018  |  (rsn) - Noch ist unklar, ob Richie Porte im kommenden Mitte Januar 2019 bei der Tour Down Under dabei sein wird. Dagegen hat der Australier seine Teilnahme bei der Ende des Monats stattfindenden Herald Sun Tour bereits angekündigt.

"Wenn ich dabei bin, dann, um zu gewinnen“, nannte der 33-jährige Porte gegenüber der örtlichen Zeitung Herald Sun auch bereits seine Zielsetzung für die sechstägige Rundfahrt durch den Bundesstaat Victoria, die am 30. Januar wieder mit einem Prolog in Melbourne beginnt. Die Entscheidung für einen Start wurde auch dadurch möglich, dass der Tasmanier im kommenden Jahr für Trek-Segafredo fahren wird, das bereits 2018 die Herald Sun Tour bestritt. Sein bisheriges BMC-Team dagegen verzichtete auf das Rennen. "Ich wollte es schon seit Jahren fahren, aber es hat nie so richtig hingehauen“, sagte Porte. “Aber nächstes Jahr haut es mit Trek-Segafredo hin.“

Ob er die Tour Down Under auch 2019 in sein Rennprogramm nimmt, ist dagegen noch offen. Auf Anraten seines Trainers könnte er etwas später seine Rundfahrtsaison beginnen, sagte der Down-Under-Gewinner von 2017. Seine Teilnahme an den Australischen Meisterschaften, die Anfang Januar in Ballarat ausgetragen werden, steht hingegen nicht in Frage.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine