Rad-WM gewann Sport-Marketing-Preis Victor

Sport-Business-Gold für Innsbruck 2018

Foto zu dem Text "Sport-Business-Gold für Innsbruck 2018"
Nach Gold für Alejandro Valverde gab es zwei Monate später nun eine Auszeichnung für den Veranstalter | Foto: Innsbruck-Tirol 2018 / BettiniPhoto

01.12.2018  |  (rsn) - In sechs Kategorien wurde am vergangenen Dienstag im Haus des Sports in Wien erstmals der VICTOR, der Sport Business Preis 2018 vergeben. Die Straßen-WM 2018 in Innsbruck-Tirol wurde dabei als beste Sport Marketing Kampagne des Jahres ausgezeichnet.

764 Medienvertreter aus 37 Nationen und mehr als 50 TV- und Radiostationen wären vor Ort. Mehr als 5,3 Millionen Kontakte über Website und Social-Media Kanäle sowie knapp 34.000 Online-Veröffentlichungen mit einem gemittelten Werbewert von rund 235 Millionen Euro von April bis Ende September 2018 sind die Zahlen, die das Organisationsteam als großen medialen Erfolg ausgibt. Damit sicherte sich die Rad-WM den VICTOR in der Kategorie "Beste Sport Marketing Kampagne des Jahres 2018".

Georg Spazier, CEO der Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH, der den Preis in Wien entgegennahm, sah in dieser Leistung einen Teamerfolg: "Weltmeister im Radsport haben immer auch ein starkes Team hinter sich. Diesem Prinzip folgend haben wir auch im Bereich von Kommunikation und Marketing Synergien bestmöglich genützt und unter Einbindung unserer touristischen Partner Tirol eine mediale Meisterleistung vollbracht."

Durchsetzen konnte sich die Marketing Kampagne der Straßen-WM 2018 auch gegen die großen Werbegesichter des Skisports Marcel Hirscher und Hermann Maier, die als Testimonials mit der Raiffeisenkampagne auf Platz zwei landeten. "Im Land des Skisports mit der Kommunikation rund um eine Radsportveranstaltung als Sieger vom Platz zu gehen, macht uns wirklich stolz. Es freut mich sehr, dass die harte Arbeit des gesamten Teams gewürdigt und die Professionalität und Durchdringung der Rad-WM Marketing Kampagne erkannt worden ist", fügte Spazier an.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine