Die WM 2019 ist das nächste Ziel

Welte lässt Entscheidung über Olympia-Teilnahme noch offen

Foto zu dem Text "Welte lässt Entscheidung über Olympia-Teilnahme noch offen"
Miriam Welte - fährt sie noch bis Tokio 2020? | Foto: Cor Vos

01.12.2018  |  (rsn) - Miriam Welte lässt sich mit ihrer Entscheidung über die Fortsetzung ihrer Karriere bis zu den Olympischen Spielen von Tokio 2020 noch Zeit. “Ich schaue von Höhepunkt zu Höhepunkt, der nächste ist die WM. So lange der Spaß da ist und ich mit den jungen Wilden mithalten kann, solange werde ich auf dem Fahrrad sitzen“, sagte die Olympiasiegerin von London 2012 nach ihrem zweiten Platz im Teamsprint, den sie am Freitag zum Auftakt des Bahn-Weltcups in Berlin gemeinsam mit ihrer jungen Partnerin Emma Hinze eingefahren hatte.

Die viermalige Junioren-Weltmeisterin, die an Weltes Seite den Platz der seit ihrem Sturz im Sommer querschnittsgelähmtem Kristina Vogel einnimmt, zeigte sich in Top-Verfassung und lobte das gute Teamwork mit ihrer erfahrenen Partnerin, die vor sechs Jahren in der britischen Hauptstadt gemeinsam mit Vogel im Teamsprint Gold gewonnen hatte. “Sie ist so ein bisschen eine Mutti, die viel Erfahrung hat, einem viel beibringt oder auch beruhigt. Es harmoniert und klappt“, sagte die 21-jährige Hinze zufrieden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine