Transfermarkt Männer

Navardauskas nach Marseille, Lucas Sebastian Haedo beendet Karriere

Foto zu dem Text "Navardauskas nach Marseille, Lucas Sebastian Haedo beendet Karriere"
Ramunas Navardauskas fährt 2019 für den Zweitdivisionär Delko Marseille. | Foto: Cor Vos

04.12.2018  |  (rsn) - Ramunas Navardauskas wird im kommenden Jahr das Aufgebot des französischen Zweitdivisionärs Delko Marseille Provence verstärken. Wie aus einer Pressemitteilung des Teams aus der südfranzösischen Hafenstadt Marseille hervorgeht, hat der Litauer einen Vertrag mit zunächst einjähriger Laufzeit unterschrieben. Der 30 Jahre alte Navardauskas kommt vom Bahrain-Merida-Team und mit der Empfehlung von zwei Etappensiegen bei der Tour de France und einem beim Giro d’Italia. Zudem gewann Navardauskas in seiner Heimat jeweils drei Mal den Titel im Straßenrennen und im Zeitfahren.

In Marseille ist der Allrounder kein Unbekannter, denn bevor er 2011 Profi beim Garmin-Team wurde, fuhr er ein Jahr für den damaligen Vélo Club La Pomme Marseille und feierte damals zehn Siege, darunter war die U23-Ausgabe von Lüttich-Bastogne-Lüttich. 2017 musste Navardauskas sich aufgrund von Herzrhythmusstörungen einer Operation unterziehen, die ihn zu einer halbjährigen Pause zwang. Bei Delko Marseille ist er der fünfte und bisher prominenteste Neuzuzugang.

+++

Mit Lucas Sebastian Haedo hat ein weiterer Profi seine Karriere beendet, nachdem er bei der Suche nach einem Team nicht fündig geworden ist. Der 35-jährige Argentinier fuhr zuletzt für den US-Zweitdivisionär UnitedHealthcare, der zum Saisonende aufgelöst werden musste. Gegenüber cyclingnews teilte der jüngere der beiden Haedo-Brüder nun seine Entscheidung mit, das Rad an den viel zitierten Nagel zu hängen.

Lucas Sebastian begann seine Karriere 2007 beim berüchtigten Rock-Racing-Team und wurde 2010 von Saxo Bak verpflichtet, wo bereits sein Bruder Juan-Josè Haedo unter Vertrag stand. 2012 verließen beide den Rennstall von Bjarne Riis wieder, wobei Lucas Sebastiao bei Cannondale noch ein Jahr länger in der WorldTour blieb, ehe mehrere Engagements bei niederklassigen Teams folgten. Im Gegensatz zu seinem erfolgreicheren Bruder, der unter anderem eine Vuelta Etappe und zweimal Rund um Köln gewann, kam Lucas Sebastian Haedo nur auf fünf Profisiege, darunter war ein Etappenerfolg bei der Tour de San Luis 2009.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine