Reinhardt / De Ketele wollen Titelverteidigung

55. Bremer Sixdays warten mit vier früheren Gewinnern auf

Foto zu dem Text "55. Bremer Sixdays warten mit vier früheren Gewinnern auf"
Theo Reinhardt und Kenny De Ketele gewannen das 54. Bremer Sechstagerennen. | Foto: Arne Mill

07.12.2018  |  (rsn) - Mit Iljo Keisse, Theo Reinhardt, Kenny De Ketele, Christian Grasmann und Wim Stroetinga stehen vier ehemalige Gewinner am Start des 55. Bremer Sechstagerennens, das vom 10. bis zum 15. Januar 2019 stattfindeen wird. Wie die Organisatoren am Freitag mitteilten, kommt es im Sprinterwettbewerb zum Duell zwischen den beiden deutschen Stars Maximilian Levy und Robert Förstemann. Ihren Titel verteidigen will die Niederländerin Kirsten Wild, die als Favoritin im Frauenwettbewerb von Lisa Brennauer herausgefordert wird.

"Wir haben ein wahnsinnig starkes Fahrerfeld, vielleicht sogar das stärkste der vergangenen Jahre“, sagte der Sportliche Leiter Erik Weispfennig beim Blick auf die Startliste, die von Iljo Keisse angeführt wird. Der 35-jährige Belgier gewann die Bremer Sixdays bereits zweimal (2008, 2017), wogegen sein Landsmann und Partner Jasper De Buyst sein Debüt in der Hansestadt geben wird.

Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Titelverteidiger Reinhardt, der im vergangenen Januar an der Seite von Kenny De Ketele erstmals in seiner Karriere ein Sechstagrennen gewinnen konnte. Der 28-jährige Berliner und sein belgischer Partner wollen ihren Vorjahrescoup wiederholen. Weitere aussichtsreiche deutsche Starter sind Achim Burkart und Christian Grasmann, die bei der letzten Austragung die Plätze zwei und drei belegten, Burkart gemeinsam mit Yoeri Havik, Grasmann im Duo mit Jesper Mørkøv.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine